FCH gewinnt mit 2:0 in Pfeddersheim

Die TSG Pfeddersheim forderte im Flutlichtspiel am Freitagabend dem FC 08 Homburg einiges ab. Am Ende waren die Grün-Weißen froh über die Tore von Alexander Hahn, der per Foulelfmeter kurz vor der Halbzeit traf, und Sven Sökler, der in einer weiteren Drangphase der Gastgeber das 2:0 markierte. 

Aufgrund der Verletzung von Kostas Neofytos musste Coach Jürgen Luginger seine Startelf umstellen. Christian Lensch positionierte sich auf der rechten Außenbahn, während Tom Schmitt in den Sturm vorrückte und neben Patrick Dulleck begann. „In den ersten 20 bis 25 Minuten waren wir etwas hektisch und sind nicht gut ins Spiel gekommen, was aber auch am Gegner lag. Das hat Pfeddersheim gut gemacht“, gab es nach der Partie Lob für die TSG von Luginger.

In der Tat ließ der Tabellenzehnte gegen seine Elf nichts anbrennen, stand in der Defensive sehr kompakt und störte die Angriffsbemühungen der Grün-Weißen früh. Patrick Dulleck brachte bis zur 33. Minute mehrere Schüsse, vor allem aus der Distanz, auf das Tor von Keeper Bakary Sanyang, die jedoch allesamt abgewehrt werden konnten. Pfeddersheim kam durch Konter sogar zu seltenem Überzahlspiel in der Hälfte der Homburger, wie zum Beispiel in der 36. Minute, als Sebastian Schulz David Salfeld prüfte – der Schlussmann gewann das Duell.

Ein Elfmeter brachte den FCH dann doch noch vor dem Seitenwechsel in Führung. Nach einem Foul an Tom Schmitt im Strafraum verwandelte Alexander Hahn sicher (40.). „Das Tor vor der Halbzeit war natürlich sehr wichtig, Pfeddersheim hat uns das Leben ganz schön schwer gemacht“, war auch Luginger erleichtert.

Kurz nach der Pause hätte Dulleck mit dem 2:0 dem Homburger Anhang einige Nerven ersparen können. Er lief alleine auf das Tor zu und schoss Sanyang an, der zur Ecke klären konnte (49.). Kurz danach probierte es Sökler mit einem Distanzschuss, der knapp am Kasten vorbeiflog (52.). In der Aktion danach landete das Leder sogar im Tor der TSG – nach einem Kopfball von Schmitt war Lienhard mit der Kugel reingerutscht – Schiedsrichter Dominic Mainzer entschied aber auf Abseits (54.).

Pfeddersheim steckte in dieser Phase des Spiels nicht auf und setzte weiter gefährliche Konter. Nach einem schönen Zuspiel von Yannick Krist in den Lauf von Lucas Oppermann scheiterte dieser frei vor dem Tor an Salfeld (56.). So kam das 2:0 für die Gäste zwei Minuten später gerade richtig: Sökler wurde in der Zentrale angespielt und schlenzte den Ball mit links aus 18 Metern in den Winkel (58.).

Auch danach zog der Gastgeber sein Spiel weiter durch. Der FCH kam durch den eingewechselten Marco Gaiser in der 72. Minute noch zu einer weiteren guten Chance, aber auch Pfeddersheim hatte durch Fabio Schmidt (73.) und Mathias Tillschneider (87.) noch gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. „Das war heute reine Willenssache“, sagte Luginger in der Pressekonferenz, sprach aber auch ein Kompliment an seine Mannschaft aus, die auch in Pfeddersheim die 3 Punkte mitnehmen konnte.

Am kommenden Freitag kommt es nun zu einem Top-Spiel in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, wenn der FC 08 Homburg um 19:30 Uhr im Waldstadion den Mit-Absteiger aus der Regionalliga Südwest SV Eintracht Trier empfängt.

 

Statistik:


Aufstellung: Salfeld - Gallego, Eichmann, Hahn, Stegerer - Telch – Lensch (85. Lickert), Sökler (68. Gaiser), Lienhard (81. Raptis) – Dulleck, Schmitt

Tore: 0:1 Hahn (40. FE), 0:2 Sökler (58.)

Schiedsrichter: Dominic Mainzer

Zuschauer: 280

Gelbe Karten: Oppermann, Schulz, Buch, Said, Kaster – Lienhard, Stegerer


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FSV Salmrohr
Sa, 24.02.18 - Anstoss: 14:00 Uhr
Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar:
24. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Homburg 22    64  66
2. Pirmasens 21    51  50
3. Trier 21    16  44
4. Kaiserslautern 21    21  38
5. Jägersburg 22    35
6. Wiesbach 22    -3  33
7. Idar-Oberstein 22    32
8. Koblenz 21    31
9. Engers 20    -3  30
10. Karbach 21    -5  27
11. Diefflen 22    -9  26
12. Mechtersheim 22    -22  26
13. Pfeddersheim 22    -10  25
14. Morlautern 21    -13  22
15. Eppelborn 21    -13  20
16. Dudenhofen 22    -24  16
17. Gonsenheim 20    -16  15
18. Saar 05 20    -21  13
19. Salmrohr 21    -22  13
FC08HOMBURG-Mediathek