Mit dem 22. Saisonsieg in die Winterpause

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste der FC 08 Homburg am Samstag beim FV Dudenhofen antreten. Der Aufsteiger machte seinen Gästen das Leben zeitweise schwer, spielte ordentlich mit und kämpfte um jeden Zentimeter. Echte Torchancen blieben jedoch aus. Für den FCH hingegen erzielte Matchwinner Jan Eichmann drei Tore nach Standardsituationen, am Ende fuhr der Tross mit einem 3:0-Auswärtssieg im Gepäck zurück ins Saarland.

Bei eisigen Temperaturen legten beide Teams ordentlich los und es wurde schnell klar, dass der FVD das Spiel nicht herschenken wollte. Torraumszenen blieben hüben wie drüben vorerst jedoch Mangelware. Nach einem Eckball, geschossen von Sven Sökler, wehrte ein Dudenhofer Spieler den Ball zunächst ab, doch am Strafraumeck stand Innenverteidiger Jan Eichmann goldrichtig und netzte zum ersten Mal ein (16.). Danach weiter der FCH: Kostas Neofytos hatte die nächste Riesenchance, doch er rutschte an der Hereingabe von Patrick Lienhard knapp vorbei (23.).

Im Gegenzug kam der Gastgeber zu seiner ersten Chance. Nach einem Missverständnis zwischen Eichmann und Keeper David Salfeld – „Eiche“ köpfte den Ball nach hinten, doch Salfeld war bereits rausgelaufen – hatten die Grün-Weißen Glück, dass kein gelb-schwarzer Spieler mehr im Zentrum stand (24.). Kurz vor der Halbzeit hätte Patrick Dulleck die Führung für den FCH ausbauen können, doch das verhinderte Schlussmann Marcel Johann mit einer Glanzparade (43.). Zur Pause führte die Elf von Trainer Jürgen Luginger somit verdient, aber knapp.

Und die Gastgeber hatten nach der Halbzeit auch gleich die erste Möglichkeit zum Ausgleich. Daniel Kopf rutschte im Fünfmeterraum in den Ball, doch auch Marc Gallego sprang dazwischen und lenkte den Ball somit in die Arme von Salfeld (51.). In der 56. Minute zappelte das Leder dann sogar im Homburger Kasten, doch Schiedsrichter Christoph Zimmer hatte auf Abseits entschieden.

In der 66. Minute folgte dann der zweite Streich von „Eiche“. Erneut kam ein Freistoß von Sökler in den Sechzehner, erneut blockte ein Abwehrspieler den Schuss ab und wieder stand die Nummer 17 zur Abnahme bereit. Der FCH spielte es danach locker über die Zeit und kam sogar zu weiteren Möglichkeiten, wie zum Beispiel durch den eingewechselten Athanasios Raptis, dessen Schuss Johann mit den Fingerspitzen über die Latte lenken konnte (79.). Kurz darauf stand Alexander Hahn nach einem Standard in der Mitte völlig frei und legte doch nochmal quer, um Eichmann sein drittes Tor zu ermöglichen. Auch diesmal verwandelte dieser sicher (83.). Fünf Minuten vor Ende der Partie wurde Philipp Wunn für Kostas Neofytos eingewechselt und konnte damit seinen ersten Profi-Einsatz in der Oberliga feiern.

„Für Jan freut es mich, er hatte in den letzten Spielen immer mal wieder Chancen und jetzt alle auf einmal gemacht“, sagte Luginger in der Pressekonferenz nach der Partie und lobte auch sein gesamtes Team nochmal „für diese Leistung in der gesamten Hinserie. Heute hat es uns Dudenhofen schwergemacht. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, aber nicht so die Kontrolle über das Spiel wie zuletzt. Die Jungs haben zwar hinten wenig zugelassen, aber auch selbst nicht so viele Chancen gehabt. Bezeichnend dafür sind dann die Tore, die durch drei Standards gefallen sind“, bewertete der Coach die Begegnung.

 

Statistik:


Aufstellung: Salfeld – Gallego, Eichmann, Hahn, Stegerer - Telch – Lienhard, Sökler (72. Gaiser), Schmitt (78. Raptis) – Neofytos (83. Wunn), Dulleck

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Eichmann (16., 66., 83.)

Schiedsrichter: Christoph Zimmer

Zuschauer: 320

Gelbe Karten: Eppel / -


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FSV Salmrohr
Sa, 24.02.18 - Anstoss: 14:00 Uhr
Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar:
24. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Homburg 22    64  66
2. Pirmasens 21    51  50
3. Trier 21    16  44
4. Kaiserslautern 21    21  38
5. Jägersburg 22    35
6. Wiesbach 22    -3  33
7. Idar-Oberstein 22    32
8. Koblenz 21    31
9. Engers 20    -3  30
10. Karbach 21    -5  27
11. Diefflen 22    -9  26
12. Mechtersheim 22    -22  26
13. Pfeddersheim 22    -10  25
14. Morlautern 21    -13  22
15. Eppelborn 21    -13  20
16. Dudenhofen 22    -24  16
17. Gonsenheim 20    -16  15
18. Saar 05 20    -21  13
19. Salmrohr 21    -22  13
FC08HOMBURG-Mediathek