Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

1:3-Pokalniederlage gegen Borussia Mönchengladbach

Unser FC 08 Homburg hatte trotz des Pokal-Aus gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach allen Grund mit seiner Leistung zufrieden zu sein. Mit 3:1 qualifizierte sich zwar das favorisierte Team von Trainer Lucien Favre für die nächste DFB-Pokal-Runde, hatte aber dennoch viel Mühe, um sich gegen eine mutig aufspielende Homburger Mannschaft durchzusetzen.

Foto: mh

FCH-Trainer Jens Kiefer: „In der Defensive haben wir dem Gegner nicht sehr viele Torchancen ermöglicht und uns mehr als gut verkauft.“ Mönchengladbach ging bereits nach acht Minuten durch Andre Hahn vor 17.000 Zuschauern im ausverkauften Homburger Waldstadion in Führung. Der FCH zeigte sich aber trotz des frühen Rückstandes wenig beeindruckt und spielte im Verlauf der ersten Halbzeit gut mit. Nach Vorarbeit von Marc Gallego glich Tim Stegerer in der 20. Minute mit einem sehenswerten Schuss zum 1:1 für den Gastgeber aus.

FCH-Torwart David Buchholz verhinderte gegen Andre Hahn die mögliche erneute Führung von Mönchengladbach. In der 31. Minute hatten die Fans des FC 08 Homburg schon die Torjubel auf den Lippen, als Marc Gallego im Borussen-Strafraum freigespielt wurde, dann aber den Ball aus 14 Metern knapp über das Tor jagte. 

Fünf Minuten vor der Halbzeit musste FCH-Trainer Jens Kiefer Kai Hesse verletzungsbedingt vom Platz nehmen. Hesse zog sich eine Achillessehnenverletzung zu. Als jeder der 17.000 Zuschauer schon einem verdienten 1:1 zum Pausentee für den FC 08 Homburg rechnete, fiel überraschend doch noch die erneute Führung für Borussia Mönchengladbach. Branimir Hrgota traf in der zweiten Nachspielminute der ersten Halbzeit.

Sechs Minuten nach Beginn der zweiten Spielhälfte entschied Mönchengladbach nach Fehlern in der Homburger Hintermannschaft durch den zweiten Treffer von Hrgota zum 3:1 die Partie. In der Schlussphase hatte der FCH durch Noll noch eine gute Möglichkeit ausgelassen. Kiefer: „Ärgerlich, dass wir kurz vor der Pause den zweiten Gegentreffer kassiert haben.“ 

Torschütze Tim Stegerer meinte, dass seine Mannschaft in der ersten Halbzeit sehr gut dagegen gehalten hätte. „Leider fiel das 2:1 und 3:1 zu unglücklichen Zeitpunkten.“ Mit dem dritten Tor für Gladbach, sei das Spiel entschieden gewesen. Mannschaftskapitän Andreas Gaebler: „Wir haben uns auch in der zweiten Halbzeit gut verkauft. Wir können mit der Gesamtleistung zufrieden sein und mit neuem Schwung in die weitere Saison der Regionalliga gehen.“

 

FC 08 Homburg: 

Buchholz - Gaebler, Noll, Halet, Fischer, Wolf (69. Pinna) -  Kröner, Kilian - Gallego (80. Timpone), Stegerer, Hesse (40. Vaccaro)

Schiedsrichter: Benjamin Cortus

Zuschauer: 17.000 (ausverkauft)

Tore: 0:1 (8.) Hahn, 1:1 (20.) Stegerer, 1:2 (45. + 2) Hrgota, 1:3 (51.) Hrgota

gelbe Karten: Kröner, Gallego


FC 08 Homburg - Borussia Mönchengladbach

TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FC Bayern Alzenau
Sa, 27.07.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
1. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Homburg 0    0
2. Koblenz 0    0
3. Aalen 0    0
4. Bahlingen 0    0
5. Gießen 0    0
6. Alzenau 0    0
7. Mainz II 0    0
8. Freiburg II 0    0
9. Saarbrücken 0    0
10. Frankfurt 0    0
11. Balingen 0    0
12. Ulm 0    0
13. Offenbach 0    0
14. Steinbach 0    0
15. Walldorf 0    0
16. Hoffenheim II 0    0
17. Elversberg 0    0
18. Pirmasens 0    0
FC08HOMBURG-Mediathek