Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

2:1 Heimsieg gegen die SG Sonnenhof Großaspach

Die erste Halbzeit kamen die Homburger gegen Großaspach nicht richtig ins Spiel und es ging mit 0:1-Rückstand in die Halbzeit. Doch im zweiten Durchgang zeigten die Homburger wieder ihr Können und ihren Kampfgeist. Weiß und Sachanenko erzielten die Treffer zum 2:1-Endstand.

Mit der gleichen Startformation wie zuletzt in Bahlingen empfing man die SG Sonnenhof Großaspach im Waldstadion. Mart Ristl und Marco Hingerl rückten nach überstandener Verletzung und abgesessener Sperre wieder in den erweiterten Kader zurück.

Das Spiel war gerade erst eröffnet, da gab es auch schon die erste Chance für den FCH. Thomas Gösweiner schoss aus der Drehung heraus auf das Tor. Doch der Großaspacher Keeper Nreca-Bisinger wehrte ab (2.). Im weiteren Verlauf der Partie ließen die Homburger den Gästen zu viel Raum, der Abstand zwischen den Ketten war oftmals zu groß. Und das nutze die SG für sich. Die Führung für Großaspach hatte sich angedeutet: Cuni setzte sich gegen Luca Plattenhardt gut durch und kam zum Abschluss, den Plattenhardt noch unglücklich abfälschte. Der Ball kam am zweiten Pfosten runter, wo Schiek völlig blank stand und zum 0:1 einschob (19.).

Die Grün-Weißen taten sich im Spiel nach vorne schwer, die Gäste standen kompakt und unterbunden die eigenen Angriffe oft früh. In der 45. Minute dann nochmal die Chance zum Ausgleich für den FCH, als Ivan Sachanenko vor dem gegnerischen Tor nach oben stieg und den Ball per Kopf in Richtung rechtes Eck drückte. Wieder aber parierte der Großaspacher Keeper stark. Mit dem 0:1-Rückstand ging es folglich in die Pause.

Timo Wenzel schien in der Halbzeit wohl die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die zweite Halbzeit startete der FCH mit wesentlich mehr Druck nach vorne. Und das zahlte sich zügig aus. Der direkte Ausgleich für den FCH! Jannis Reuss sah Loris Weiß hinter die Kette laufen und bediente ihn mit einem überragenden Diagonalpass. Weiß blieb cool vor dem Tor und schob den Ball mit links zum 1:1-Ausgleich ins rechte Eck (49.). Doch das reichte dem FCH nicht. Nachdem bereits Patrick Dulleck und Sachanenko kurz aufeinanderfolgend nur knapp an der Führung scheiterten, machte Sachanenko den Sack in der 53. Minute zu. Und wieder war es ein wuchtiger Kopfball der Nummer 24, der die Gastgeber mit 2:1 in Führung brachte (54.). Beide Mannschaften schenkten sich hier nichts. Der FCH wollte sich den Sieg nicht nehmen lassen und die SG wollte den Ausgleich erzwingen. Aber am Ende blieb es beim verdienten 2:1-Heimsieg für den FCH und man bleibt somit im 9. Spiel in Folge ungeschlagen.

Kommende Woche stehen wieder zwei Partien an. Am Dienstag geht es schon zum Flutlichtspiel nach Offenbach. Anstoß ist dort um 19 Uhr. Am Samstag bestreitet der FCH dann sein nächstes Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim II.

 

Aufstellung: Salfeld – Schuck (46. Ristl), Sachanenko, Reuss, Plattenhardt – Di Gregorio (79. Hingerl), Lienhard – Weiß (72. Sommer), Dulleck, Hoffmann (93. Stegerer) – Gösweiner (79. Marceta)

Tore: 0:1 Schiek (19.), 1:1 Weiß (49.), 2:1 Sachanenko (54.)

Zuschauer: -

Schiedsrichter: Marius Ulbrich

Gelbe Karten: Lienhard / Meiser


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

TSG Balingen - FC 08 Homburg
Sa, 15.05.21 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
38. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Freiburg II 36    49  82
2. Elversberg 37    48  75
3. Offenbach 37    38  74
4. Steinbach 36    43  72
5. Ulm 35    37  69
6. Frankfurt 37    11  65
7. Homburg 37    13  56
8. Stuttgart II 37    19  55
9. Bahlingen 37    -10  53
10. Koblenz 37    52
11. Aalen 37    -8  48
12. Mainz II 37    -13  46
13. Kassel 37    -15  45
14. Hoffenheim II 37    -15  43
15. Pirmasens 37    -17  43
16. Balingen 37    -12  42
17. Gießen 37    -9  40
18. Walldorf 37    -11  40
19. Großaspach 37    -20  37
20. Schott Mainz 37    -39  35
21. Alzenau 37    -37  24
22. Stadtallendorf 37    -52  15
FC08HOMBURG-Mediathek