Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

3:2-Heimerfolg über Hessen Kassel

Vor 910 Zuschauern gelang unserem FC 08 Homburg in seinem vierten Saisonspiel mit einem 3:2-Erfolg gegen den KSV Hessen Kassel der erste Sieg in der noch jungen Saison. Aufgrund der Vielzahl von klaren Torchancen war der Erfolg für das Team von Trainer Jens Kiefer mehr als verdient.

Foto: rb

FCH-Trainer Jens Kiefer hatte allen Grund zufrieden zu sein. „Wir mussten zwar die ersten Schreckminuten überstehen, aber dann hat meine Mannschaft hervorragend gespielt und hätte eigentlich bereits zur Pause die Partie klar zu ihren Gunsten entscheiden können", so Kiefer. 

Nach nicht einmal 30 Sekunden leistete sich Homburgs Torwart David Buchholz einen Riesenbock, als er den Ball per Querschläger vor dem Strafraum zum Kasseler Sebastian Schmeer schoss und dann viel Glück hatte, dass der KSV-Spieler den Ball zwei Meter neben das leere Tor schoss. Zwei Minuten später klärte Buchholz gegen Benjamin Girth. Kiefer: „Wir kamen schwer ins Spiel. Meine Spieler wirkten etwas verunsichert.“

Verunsichert war aber auch Kassels Torwart Kevin Rauhut, als er einen Ball im Strafraum klären wollte und dabei Tim Stegerer anschoss. Die Kugel prallte zum Jubel der Homburger Fans zum 1:0 nach sechs Minuten ins Kasseler Tor. Kassel hatte zwar danach noch leichte optische Vorteile, aber außer einem abgefälschten Schuss von Sergej Schmik (22.) keine echte Torchance mehr. 

Kassels Trainer Matthias Mink musste später eingestehen, „dass der KSV viel Glück hatte, dass der FCH zur Pause nicht noch höher führte.“ Giancarlo Pinna (27.) scheiterte bei einem Alleingang ebenso am Kasseler Keeper Rauhut, wie in der 30. Minute Angelo Vaccaro. Benjmain Giese (33.) klärte mit einem Kopfball gerade noch vor Vaccaro und dann köpfte Marc Gallego (44.) freistehend zu unplatziert. Der FC 08 Homburg hätte zur Pause viel höher in Führung liegen können.

Stattdessen hatte Kassel erneut den besseren Start in die zweite Halbzeit. In der 48. Minute glich Girth nach einer misslungenen Abwehraktion aus. „Unsere Moral stimmt. Wir ließen uns trotz des bitteren Ausgleichs nicht aus dem Konzept bringen und haben weiter sehr gut nach vorne gespielt“, erklärte FCH-Torschütze Tim Stegerer. 

Nach einem Foul von Torhüter Rauhut an Giancarlo Pinna, der sich bei dieser Aktion eine Schulterverletzung zuzog und später ausgewechselt werden musste, gab es Strafstoß für den FC 08 Homburg. Angelo Vaccaro (56.) wollte seinen verschossenen Elfmeter gegen Trier wiedergutmachen aber vergab auch diese Chance. Er schoss den Ball neben das Tor. 

Sein Mitspieler Christian Grimm machte es vier Minuten später besser. Aus 17 Meter zirkelte er den Ball unhaltbar in den Winkel zur 2:1 Führung. In der 66. Minute durfte dann auch Vaccaro jubeln. Mit einem Seitfallzieher per Direktabnahme aus 14 Metern zum 3:1 entschied er die Partie für den FC 08 Homburg. Kassel kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Sergej Schmik in der Nachspielzeit. 

FC 08 Homburg 

Buchholz - Gaebler, Fischer, Halet, Stegerer - Kilian, Kröner - Gallego, Pinna (63. Deutsche), Grimm (86. Wolf) - Vaccaro (79. Timpone)

KSV Hessen Kassel

Rauhut - Schmik, Friedrich, Giese, Brandner (81. Schulze) - Evljuskin, Gaede (72. Merle), Becker - Schmeer, Damm, Girth (61. Lemke)

Zuschauer: 910

Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Weisel)

Tore: 1:0 (6.) Steger, 1:1 (48.) Girth, 2:1 (60.) Grimm, 3:1 (66.) Vaccaro, 3:2 (90. + 2) Schmik.  

gelbe Karten: Stegerer, Kröner – Rauhut

bes. Vorkommnisse: Vaccaro verschießt Foulelfmeter


FC 08 Homburg - Hessen Kassel

TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FK 03 Pirmasens
Di, 29.09.20 - Anstoss: 19:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
6. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Steinbach 5    12  12
2. Homburg 5    12
3. Freiburg II 4    10
4. Offenbach 4    10
5. Alzenau 5    10
6. Elversberg 5    9
7. Kassel 5    8
8. Ulm 5    8
9. Balingen 4    7
10. Frankfurt 5    -1  7
11. Schott Mainz 4    -1  6
12. Aalen 5    -5  6
13. Mainz II 5    -6  6
14. Pirmasens 5    -3  5
15. Bahlingen 4    -3  4
16. Großaspach 5    -4  4
17. Stuttgart II 4    -4  4
18. Gießen 4    -2  3
19. Walldorf 4    -4  3
20. Hoffenheim II 5    -6  3
21. Stadtallendorf 5    -5  2
22. Koblenz 3    -3  1
FC08HOMBURG-Mediathek