Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Der Auftakt gegen Bayern Alzenau ist missglückt

1:2 – mit diesem Ergebnis hatten wohl die wenigsten gerechnet, auch die Verantwortlichen vom FC Bayern Alzenau sprachen nach der Partie von einer „absoluten Überraschung“. Dennoch war diese Niederlage für den FC 08 Homburg nicht unverdient. Brachte Thomas Steinherr die Grün-Weißen quasi mit dem Halbzeitpfiff in Führung, drehte der Aufsteiger in Hälfte 2 das Spiel und entführte die ersten drei Punkte der Saison aus dem Waldstadion.

FCH-Trainer Jürgen Luginger brachte mit Marcel Carl und Patrick Dulleck zwei Stürmer, dahinter agierte Christopher Theisen im Zentrum, die Außenbahnen besetzten Thomas Steinherr und Jannik Sommer. Vor der Abwehrkette agierte Kapitän Christian Telch. Vor David Salfeld im Tor standen Tim Stegerer, Jan Eichmann, Kevin Maek und Maurice Neubauer.

Der Gast begann aggressiv und stellte sich nicht hinten rein. Die ersten Offensivaktionen gehörten somit auch der Elf von Trainer Angelo Barletta, der FCH musste sich erstmal in die Partie reinkämpfen. Jihad Bouthakrit hatte nach neun Minuten die erste größere Möglichkeit, doch sein Schuss aus kurzer Distanz fand in Keeper Salfeld seinen Abnehmer. Patrick Kalata probierte es zwei Minuten später mit einem Kopfball, der jedoch über den Kasten flog. Auf der anderen Seite hatte Marcel Carl die erste Chance. Nachdem eine Flanke von Sommer von Alzenau geklärt werden konnte, kam er an den 2. Ball. Seinen Versuch konnte Daniel Endres im Gästetor allerdings parieren (14.).

Danach hatte der FCH mehr Spielanteile und setzte sich in der Hälfte der Alzenauer fest – ohne jedoch gefährlich zum Abschluss zu kommen. Der Gast stand kompakt und leitete immer wieder Konter ein, die allerdings auch früh unterbrochen werden konnten. In der 35. Minute dann die Riesenchance für Carl, der plötzlich hinter der Abwehrreihe der Alzenauer an den Ball kommt und zusammen mit Sommer auf das Tor zuläuft – und dann den Ball vertändelt. Kurz vor der Pause dann nochmal die Dreifachchance für den FCB, Robert Schick (2x) und Dren Hodja scheiterten an Salfeld, beim Konter über Dulleck spielt dieser schön durch zu Steinherr, der aus halbrechter Position den Ball ins Netz haut – 1:0 (45.).

Direkt nach der Pause hatte Eichmann die Chance zum 2:0 auf dem Kopf, doch der erfahrene Endres lenkte den Ball zur Ecke ab (49.). Rico Kaiser und erneut Schick prüften Salfeld dann auf der anderen Seite nochmal doppelt – auch diesmal blieb der Schlussmann Sieger der Duelle (53.). Luginger brachte mit Patrick Lienhard daraufhin eine frische Kraft, auch Ihab Darwiche kam kurz danach für den angeschlagenen Torschützen Steinherr.

Doch es rannten weiter die Gäste an. In der 74. Minute gelang Schick dann der Ausgleich. Er ließ Salfeld bei seinem Schuss aus halblinker Position im Strafraum keine Chance. Nur zwei Minuten danach der nächste Rückschlag für den FCH: nach einem erneuten Konter der Gäste packte Maek die Notbremse gegen Semih Sentürk aus und sah dafür von Schiedsrichter Mario Hildenbrand glatt Rot. Carl hatte danach den Siegtreffer auf dem Fuß, als Theisen ihm den Ball präzise im Fünfmeterraum vor die Füße spielte, doch er hämmert den Ball über das Tor (83.). Und wie es dann so kommt, wenn man vorne die Tore nicht macht: In der Nachspielzeit brachen bei Alzenau alle Dämme, als Hodja nach einem Zuspiel von der rechten Außenbahn in den Winkel traf (90.).

„Wir wollten natürlich gewinnen, aber wenn du deine Möglichkeiten vorne nicht nutzt, hast du es auch nicht verdient, zu gewinnen. In der 1. Halbzeit hatten wir die Partie unter Kontrolle, es ist unverständlich, warum wir das Spiel dann innerhalb von 20 Minuten so aus der Hand gegeben haben“, meinte Luginger nach dem Spiel. Für sein Team geht es kommende Woche zum nächsten Aufsteiger nach Gießen.

 

Statistik:

Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Eichmann, Maek, Neubauer – Steinherr (61. Darwiche), Telch, Theisen, Sommer (58. Lienhard) – Carl, Dulleck (84. Marceta)

Tore: 1:0 Steinherr (45.), 1:1 Schick (74.), 1:2 Hodja (90.)

Schiedsrichter: Mario Hildenbrand

Zuschauer: 1.370

Gelbe Karten: Carl, Darwiche, Maek, Telch, Lienhard / Calabrese, Kaiser, Hodja

Gelb-Rote Karte: Hodja

Rote Karte: Maek


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - VfR Aalen
Di, 20.08.19 - Anstoss: 20:15 Uhr
Regionalliga Südwest:
5. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 4    12
2. Steinbach 5    12
3. Walldorf 5    11
4. Offenbach 4    10
5. Alzenau 5    10
6. Elversberg 4    8
7. Mainz II 5    8
8. Aalen 4    6
9. Frankfurt 5    -2  6
10. Hoffenheim II 4    -2  6
11. Freiburg II 5    -2  5
12. Homburg 3    4
13. Bahlingen 4    4
14. Gießen 5    -8  4
15. Ulm 4    -2  3
16. Koblenz 4    -7  1
17. Balingen 5    -6  0
18. Pirmasens 5    -9  0
FC08HOMBURG-Mediathek