Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Derbysieg an der Kaiserlinde

Die Punkte aus dem ersten Saar-Derby gegen die SV Elversberg gehen mit nach Homburg. Am Samstagnachmittag feierten die Grün-Weißen nach Toren von Christopher Theisen (2) und Damjan Marceta einen 3:2-Sieg im Stadion an der Kaiserlinde – übrigens der erste Sieg bei der SVE seit August 1996. In der Tabelle bedeutet das den Sprung auf Platz 6, einen Punkt hinter dem Dritten, der SV Elversberg.

Dabei war der Einsatz des Doppeltorschützen bis zum Morgen noch unklar. Theisen klagte über Hüftprobleme und setzte die letzten Tage mit dem Training aus. „Ich habe definitiv mehr Zeit beim Doc verbracht als auf dem Platz“, sagte er nach der Partie. Er konnte spielen – und wurde zum Matchwinner.

Beide Teams starteten mit Vollgas, im Lauf der 1. Halbzeit entwickelte sich immer mehr ein offener Schlagabtausch. In der 7. Minute lag der Ball auch schon das erste Mal im Tor der SVE. Schiedsrichter Dennis Meinhardt entschied nach schönem Doppelpass zwischen Thomas Steinherr und Marceta aber auf Abseits. In der 19. Minute hatte das Schiedsrichtergespann dann nichts mehr auszusetzen: Nach einem langen Einwurf in der Spielhälfte der Elversberger von Tim Stegerer verlängerte Stefano Maier, der neben Jan Eichmann die Innenverteidigung bildete, per Kopf und Theisen zog vom Sechzehner ab – 0:1.

Nur drei Minuten später trudelte der Ball wieder im Tor – diesmal allerdings auf der gegenüberliegenden Seite. Torben Rehfeldt schaltete nach Vorlage von Del Angelo Williams am schnellsten und ließ David Salfeld im FCH-Kasten keine Abwehrchance (22.). Doch der Keeper konnte sich noch mehrmals auszeichnen. Vergab Thomas Gösweiner in der 35. Minute noch aus guter Ausgangsposition, indem er knapp am Pfosten vorbeischoss, kratzte „Sali“ nur Sekunden danach einen erneuten Versuch von Gösweiner im letzten Moment von der Linie.

FCH-Trainer Jürgen Luginger wechselte in der 40. Minute zum ersten Mal. Für den bereits verwarnten Patrick Lienhard kam Serkan Göcer in die Partie. Und als alle schon auf den Halbzeitpfiff warteten, hatte Theisen seinen zweiten Streich parat. Nach Eckball von Maurice Neubauer köpfte er den Ball unhaltbar in die Maschen (45.). Wichtig, denn zum Ende der 1. Halbzeit kamen die Hausherren etwas besser in die Partie.

Und direkt nach der Pause legte Damjan Marceta mit seinem dritten Saisontreffer nach, als er eine Flanke von Stegerer verwerten konnte (47.). „Die Tore fielen zum richtigen Zeitpunkt“, meinte auch Coach Luginger dazu. Doch Elversberg steckte nicht auf und kam nochmal zu einigen guten Möglichkeiten, wie in der 63. Minute, als Sinan Tekerci einen Abpraller von Salfeld freistehend meterweit über das Ziel schoss. Danach musste der eingewechselte Serkan Göcer auch schon wieder raus, er klagte über Adduktorenprobleme. Für ihn kam Jannik Sommer. Doch weiter kam die „Elv“: Suero Fernandez vergab die nächste Großchance in Spielminute 77, als er knapp am Tor vorbeiköpfte.

Doch der Anschlusstreffer wollte noch gelingen. In der 87. Minute zeigte Meinhardt auf den Elfmeterpunkt. Der eingewechselte Daniel Di Gregorio kam im eigenen Strafraum nach einer Ecke zu Fall und Gösweiner fiel über den bereits am Boden liegenden Mittelfeldspieler – Elfmeter lautete die harte Entscheidung des Unparteiischen. Suero Fernandez verwandelte diesen sicher im FCH-Kasten. Danach hatten die Homburger noch sieben lange Minuten – inklusive Nachspielzeit - zu überstehen, ehe im Dauerregen gejubelt werden durfte.

„Wir wollten erstmal kompakt stehen und uns so die nötige Sicherheit holen. Das hat die Mannschaft sehr gut gemacht. Auch nach dem Ausgleich haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und man muss sagen, dass wir heute auch das Spielglück auf unserer Seite hatten. Nichtsdestotrotz hat sich die Mannschaft das heute auch erarbeitet und mit einer kompakten Mannschaftsleistung gezeigt, wie es geht“, lautete das Fazit von Luginger bei der anschließenden Pressekonferenz. So kann es weitergehen!

 

Statistik:

Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Maier, Eichmann, Neubauer – Plattenhardt, Telch, Lienhard (40. Göcer; 67. Sommer), Steinherr – Theisen (81. Di Gregorio), Marceta

Tore: 0:1 Theisen (19.), 1:1 Rehfeldt (22), 1:2 Theisen (45.), 1:3 Marceta (47.), 2:3 Suero Fernandez (87., FE)

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt

Zuschauer: 2.111

Gelbe Karten: Oschkenat, Williams, Politakis / Lienhard, Telch, Theisen, Di Gregorio

Rote Karte: - / Plattenhardt


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

SV Schwarzenbach - FC 08 Homburg
Mi, 13.11.19 - Anstoss: 19:00 Uhr
Sparkassenpokal Saar:
Achtelfinale
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 17    23  43
2. Elversberg 17    23  38
3. Steinbach 17    18  36
4. Homburg 17    33
5. Ulm 17    11  25
6. Mainz II 17    25
7. Alzenau 17    24
8. Freiburg II 17    -3  24
9. Hoffenheim II 17    23
10. Offenbach 17    -2  23
11. Walldorf 17    22
12. Bahlingen 17    -2  21
13. Aalen 17    20
14. Frankfurt 16    -10  18
15. Gießen 17    -17  17
16. Pirmasens 17    -14  13
17. Balingen 16    -15  8
18. Koblenz 15    -28  3
FC08HOMBURG-Mediathek