Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Die Saison ist beendet

Nach der Tagung des DFB am Montag, haben die Spielkommission und die Gesellschafterversammlung der Regionalliga Südwest GbR am Dienstagabend per Videokonferenz den künftigen Ablauf der Liga festgelegt.

Demnach wird die Meisterschaftsrunde zum 30. Juni beendet, der 1. FC Saarbrücken steigt somit in die 3. Liga auf und es wird keine Absteiger geben. Jedoch dürfen Eintracht Stadtallendorf (Hessenliga), der TSV Schott Mainz (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar), der VfB Stuttgart II (Oberliga Baden-Württemberg) und der KSV Hessen Kassel (Hessenliga) als Aufsteiger ihre Rückkehr in die Regionalliga Südwest feiern. 

In den vergangenen Wochen fand zu diesem Thema ein intensiver Austausch aller Vereine mit den Gremien der Regionalliga Südwest statt, Stellungnahmen wurden abgegeben und ein Rechtsgutachten eingeholt. In der Pressemitteilung der Regionalliga Südwest heißt es nun: "Nach den letzten Maßnahmen zur Lockerung der Corona-Verordnungen ist zwar teilweise Fußballtraining unter Beachtung strenger Hygiene-Vorgaben auch für Amateurmannschaften wieder möglich. Indes ist aber weiterhin nicht konkret abschätzbar, wann Mannschaftsport auch für alle Mannschaften der Regionalliga Südwest wieder flächendeckend in allen fünf relevanten Bundesländern in denen Mannschaften beheimatet sind, erlaubt wird. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs der Regionalliga Südwest ist damit derzeit rechtlich nicht möglich." Der Aufsteiger aus Saarbrücken wurde durch eine Quotientenregelung ermittelt. Der FC 08 Homburg gratuliert dem FCS zur verdienten Meisterschaft.

„Für uns ist es erstmal gut, dass wir nun wissen, dass es in dieser Spielzeit nicht mehr weitergeht und wir nun so einigermaßen Planungssicherheit haben. Dem FCS wünschen wir in der 3. Liga alles Gute“, sagt FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik. Wie in der Pressemitteilung der Liga zu entnehmen ist, wird die Spielzeit 2020/21 voraussichtlich frühestens am 1. September 2020 starten. Die Spielkommission der Regionalliga Südwest berät in den kommenden Wochen über die Durchführung der Liga in der Spielzeit 2020/21 mit einer Stärke von voraussichtlich 22 Mannschaften und wird verschiedene Modelle (angelehnt an die Verfügungslagen der Länder/des Bundes und dem damit verbundenen prognostizierten Beginn der Saison) den Vereinen zur Diskussion vorlegen.

„Für uns ist es wichtig, dass man jetzt bereits über den Tellerrand hinausschaut und für die nächste Spielzeit sämtliche mögliche Szenarien in Betracht zieht, da muss offen über alles diskutiert werden“, so Rafael Kowollik weiter. „Da muss über den Wettbewerbsmodus nachgedacht werden, genauso wie über Geisterspiele falls es die Verordnungen erfordern. Über 50 mögliche Pflichtspiele in der nächsten Mammutsaison sowie der späte Start werden eine Herausforderung sein. Auch eine zweite Infektionswelle kann nach Expertenmeinungen nicht ausgeschlossen werden. Das gilt es alles vorab zu berücksichtigen.“


Die vollständige Pressemeldung

TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

1. FSV Mainz 05 II - FC 08 Homburg
Sa, 31.10.20 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
12. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Steinbach 11    18  25
2. Freiburg II 10    20  23
3. Elversberg 11    13  22
4. Homburg 11    12  22
5. Offenbach 10    18
6. Ulm 11    18
7. Frankfurt 11    17
8. Balingen 10    15
9. Pirmasens 11    -6  15
10. Stuttgart II 10    14
11. Kassel 11    -1  14
12. Bahlingen 10    -7  14
13. Hoffenheim II 11    -4  13
14. Alzenau 11    -5  13
15. Mainz II 10    -7  13
16. Schott Mainz 9    -2  12
17. Aalen 10    -9  11
18. Walldorf 11    -7  9
19. Großaspach 9    -8  8
20. Koblenz 9    -9  8
21. Gießen 9    -5  7
22. Stadtallendorf 10    -10  6
FC08HOMBURG-Mediathek