Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Ein rabenschwarzer Tag in Großaspach

Nach einer schwachen Leistung in Halbzeit Eins ging unser FC 08 Homburg in Großaspach als verdienter Verlierer vom Platz. Gegen die SG Sonnenhof Großaspach setzte es eine herbe 1:5-Klatsche. Pascal Reinhardt erzielte das einzige Tor für unseren FCH per Strafstoß.

 

Nach dem ersten Sieg im Kalendarjahr 2014 gegen Ulm wollte man beim Tabellenzweiten, der SG Sonnenhof Großaspach, auch etwas Zählbares entführen. Cheftrainer Christian Titz musste neben zahlreichen verletzten Spielern auch auf die beiden gelbgesperrten Andreas Gaebler und Andre Kilian verzichten. Dafür durften Dennis Gerlinger und Christian Beisel beginnen.

Großaspach war von Anfang an die bessere Mannschaft, Homburg konnte kaum etwas entgegensetzen. Nach nur zwölf Minuten klingelte es zum ersten Mal im Homburger Tor: Ugur Dündar verlor auf unnötige Weise den Ball im Mittelfeld gegen Simon Skralatidis, der den Ball auf den rechten Flügel zu Shqiprim Binakaj spielte. Dieser durfte ungehindert den Ball in die Mitte zu Tobias Rühle spielen, der ebenso ungehindert einnetzen konnte. Homburg wirkte geschockt. Die SG Sonnenhof erhöhte den Druck, Homburg kam nur selten zu Torchancen.
Nach 36 Minuten konnten die Hausherren auf 2:0 erhöhen. Nach einem Eckball enteilte Daniel Hägele seinem Gegenspieler und köpfte in die lange Ecke. Homburg in dieser Situation unsortiert – und dies sollte sich bis zur Halbzeitpause auch nicht mehr ändern. Nur zwei Minuten später erzielte Skarlatidis das 3:0. Weitere 120 Sekunden später verursachte Mike Baier einen Elfmeter, als er nach Ballverlust Rühle von hinten abräumte. Michele Rizzi schnappte sich die Kugel und sorgte für den 4:0-Pausenstand. Homburg völlig zu recht, auch in dieser Höhe, in Rückstand. Man agierte viel zu harmlos und wirkte sehr verunsichert. Lediglich eine Torchance, durch Mari Klinger, konnte der FCH in Durchgang Eins kreieren.

In der Pause kamen für Gerlinger und Baier, die wie auch die restliche Mannschaft einen schwarzen Tag erwischten, Alban Ramaj und Matteo Timpone. Auch nach der Pause bestimmte die SG Sonnenhof weiterhin das Spielgeschehen. Skarlatidis brachte einen Ball in die Mitte, Bergers abgefälschter Schuss landet am Lattenkreuz, den Nachschuss von Rühle konnte Sancaktar entschärfen. Glück für den FCH (48.), dass man nicht direkt das 5:0 kassierte.
Homburg kam etwas besser im Spiel, kämpfte - und verschuf sich nochmal Hoffnung. Der eingewechselte Felice Vecchione gab durch ein Handspiel im eigenen Strafraum dem FCH eine Chance auf den Ehrentreffer. Pascal Reinhardt verwandelte den Strafstoß sicher, wie auch schon gegen Ulm (57.).
Was zunächst nur wie eine Ergebniskosmetik aussah, zeigte unerwartete Wirkung. Die Hausherren nicht mehr mit Vollgas, Homburg wurde mutiger. Es entwickelte sich ein offener Schalgabtausch. Großaspach nun auch mit Aussetzern in der Defensive, aber weder Bellanave (59.) noch Timpone (65.) konnten ihre Möglichkeit nutzen. Im direkten Gegenzug die SG: Harter Freistoß von Berger auf die rechte Ecke, Sancaktar konnte den Ball nur prallen lassen. Gleich zwei Aspacher konnten den Nachschuss nicht verwerten und so klärte Beisel die Situation.
In der 70. Minute hatte Timpone eine weitere Chance auf ein Tor, seine starke Direktabnahme konnte Gäng gerade noch so zur Ecke lenken. Es ging nun hin und her, wie man es eigentlich schon von Beginn an erwartet hätte. Doch Großaspach machte in der 80. alles klar. Binder erkämpfte sich den Ball, passte auf Binakaj und dieser ließ Sancaktar mit einem klasse Schuss in die lange Ecke keine Chance. Neben der fünften gelbe Karte für Baier sah auch Christian Beisel fünf Minuten vor Schluss die Ampelkarte, beide fehlen am Samstag gegen Mainz.

Es blieb beim äusserst enttäuschende 5:1. Unser FCH an diesem Tag glücklos und nach Vorne über weite Strecken harmlos. Zudem stand die Abwehr überhaupt nicht gut und machte es den Gastgebern immer wieder einfach zum Abschluß zu kommen. Nächsten Samstag bereits kommt, wie schon erwähnt, der 1. FSV Mainz 05 II ins Waldstadion. Da kann unser FCH für Wiedergutmachung sorgen – aber mit einer anderen Leistung!



SG Sonnenhof Großaspach:

Gäng – Kienast, Hägele (46. Vecchione), Gehring, Kuhn – Berger, Jüllich, Rizzi, Skarlatidis (69. Binder) – Binakaj, Rühle (83. Lang)

FC 08 Homburg:

Sancaktar – Noll, Baier (46. Ramaj), Beisel, Radojewski – Lutz, Dündar, Reinhardt, Bellanave – Gerlinger (46. Timpone), Klinger

Tore:
1:0 Tobias Rühle (12.)
2:0 Daniel Hägele (36.)
3:0 Simon Skarlatidis (38.)
4:0 Michele-Claudio Rizzi (40./FE)
4:1 Pascal Reinhardt (57./HE)
5:1 Shqiprim Benakaj (80.)

Karten:
Rizzi, Vecchione - Baier (5.)
Gelb/Rot: Christian Beisel (85./Wdh. Foulspiel)

Zuschauer:
506

Schiedsrichter:
Stefan Faller


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FC Bayern Alzenau
Sa, 27.07.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
1. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Homburg 0    0
2. Koblenz 0    0
3. Aalen 0    0
4. Bahlingen 0    0
5. Gießen 0    0
6. Alzenau 0    0
7. Mainz II 0    0
8. Freiburg II 0    0
9. Saarbrücken 0    0
10. Frankfurt 0    0
11. Balingen 0    0
12. Ulm 0    0
13. Offenbach 0    0
14. Steinbach 0    0
15. Walldorf 0    0
16. Hoffenheim II 0    0
17. Elversberg 0    0
18. Pirmasens 0    0
FC08HOMBURG-Mediathek