Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

FC 08 Homburg mit Personalsorgen gegen Kassel

Erst einen Punkt holte unser FCH bisher in der Regionalliga Südwest. Nun hofft das Team von Trainer Jens Kiefer, dass man an die guten Leistungen aus dem Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Freitagabend ab 19 Uhr im Waldstadion gegen den KSV Hessen Kassel anknüpft und der erste Saisonssieg eingefahren wird. Doch den FCH plagen arge Personalsorgen.

FCH-Mittelfeldspieler Steven Kröner setzt für Freitagabend auf Sieg. „Wir müssen noch mutiger nach vorne spielen, als in den bisherigen Spielen und unsere Möglichkeiten nutzen“, gibt er als Devise aus. Für die Defensive gilt, viel konsequenter zu arbeiten und Gefahrensituationen noch mehr zu reduzieren. So sieht es auch Kröners Trainer Jens Kiefer: „Für uns gilt es, dass wir endlich ohne Gegentor bleiben.“ Bisher habe seine Abwehr zwar in den Regionalligaspielen, ja selbst gegen Borussia Mönchengladbach zuletzt, kaum etwas zugelassen, „aber der Gegner hat aus sehr wenigen Möglichkeiten vermeidbare Tore gemacht.“

Und in der Offenisve? Da sieht der Trainer noch „viel Luft nach oben“. Man habe stets drei oder vier gute Torgelegenheiten, doch es passiert nichts. „Besser wäre es natürlich, wenn wir viel mehr Chancen herausholen. Aber dazu fehlen auch manchmal die spielerischen Mittel.“ Der 39jährige Trainer denkt dabei an die beiden letzten Punktspiele des FCH, die mit 0:1 in Kaiserslautern und mit 0:2 gegen Eintracht Trier auf eigenem Platz verloren gingen.

Ob endlich der Knoten auch im Angriff beim Tabellenvorletzten der Regionalliga Südwest platzt? „Wir hätten auch drei Mal gewinnen können“, rechnet Kiefer auch am Freitag gegen den KSV Hessen Kassel mit einem 50:50-Spiel. Immerhin hat Kassel aus den letzten drei Spielen sieben Punkte gesammelt, darunter ein hoher 5:2-Überraschungssieg beim letztjährigen heimstärksten Team der Liga Spielvereinigung Neckarelz. KSV-Trainer Matthias Mink sieht dennoch seine Mannnschaft nicht als Favorit für das Spiel im Homburger Waldstadion: „Der FCH ist viel stärker, als es die bisherige Punktausbeute erahnen lässt. Personell ist das Team meines Kollegen Jens Kiefer viel besser besetzt. Wir sind heute Außenseiter, wenn auch nicht ganz chancenlos.“

Allerdings hat Jens Kiefer große personelle Sorgen. Stürmer Kai Hesse fällt sechs bis acht Wochen wegen eines Muskelbündelrisses oberhalb der Achillessehne aus. Emil Noll, Jaron Schäfer, Tim Stegerer und Ersatztorwart Kevin Broll plagen Infekte mit Grippe oder Magen- und Darmbeschwerden. Mit Mirko Gerlinger (Muskelfaserriss) fällt ein weiterer Torwart aus. Kiefer: „Es wird daher einige Veränderungen und Umstellungen geben müssen.“ Nur fitte Spieler will der Coach von Beginn an aufstellen und die zuletzt erkrankten Akteure dann allenfalls auf der Bank Platz nehmen lassen.


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - SC Freiburg II
Sa, 22.02.20 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
21. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 20    30  49
2. Elversberg 20    25  45
3. Steinbach 19    21  42
4. Homburg 20    37
5. Mainz II 20    31
6. Hoffenheim II 20    29
7. Ulm 19    12  28
8. Walldorf 20    28
9. Aalen 20    26
10. Offenbach 19    -3  26
11. Freiburg II 19    -5  25
12. Bahlingen 19    -2  24
13. Alzenau 19    -2  24
14. Frankfurt 19    -6  24
15. Gießen 20    -17  21
16. Pirmasens 20    -14  16
17. Balingen 20    -24  11
18. Koblenz 19    -42  3
FC08HOMBURG-Mediathek