Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

FCH gewinnt gegen Kaiserslautern

Unser FC 08 Homburg konnte auch sein viertes Spiel in Folge gewinnen. Vor 1036 sorgten ein Tor von Carsten Lutz und ein Eigentor für den 2:0-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern II.

 

Bis auf eine Position setzte Cheftrainer Christian Titz auf die gleiche Anfangsformation wie beim Auswärtssieg in Trier, Carsten Lutz ersetzte Giancarlo Pinna.
Homburg erwischte den besseren Start, Kaiserslautern wirkte sehr ideenlos in der Anfangsphase. Mario Klinger verlängerte zuerst einen Schuss von Pascal Reinhardt per Hacke neben das Tor (15.), später versuchte Reinhardt mit einem spektakulären Fallrückzieher sein Glück, Marius Müller konnte die Situation entschärfen.
Ganze 30 Minuten dauerte es, bis die Gäste zu ihrer ersten Chance kamen. FCK-Kapitän Mario Pokar scheiterte am Homburger Keeper Edin Sancaktar, trotzdem kamen die Pfälzer besser in die Partie.
Torlos ging es in die Halbzeitpause, unser FCH hatte die Partie bisher gut in Griff, Lautern wurden nur durch Standartsituationen gefährlich.

In der Pause wechselte Titz Reinhardt und den glücklosen Alban Ramaj aus, für sie kamen Dennis Gerlinger und Lutz Radojewski ins Spiel. So agierte Klinger wieder als Stürmer.
Die ersten 15 Minuten in Halbzeit Zwei neutralisierten sich die Teams meist schon im Mittelfeld, es gab keine erwähnenswerte Angriffe, nur Andrew Wooten kam mit einem Distanzschuss nicht an Sancaktar vorbei. In der 61. Minuten war es dann soweit, Homburg spielte einen Angriff konsequent zu Ende. Yannick Tewelde spielte Carsten Lutz im Strafraum frei, dieser verlud FCK-Keeper Müller und schloss aus spitzem Winkel ab. Ein verdientes Tor für unseren FCH, auch wenn es eine recht ausgeglichene Partie bisher war.
Lautern wurde aggressiver, sie behalfen sich mit vielen Fouls und ahndeten auch einige gelbe Karte. Nach einer Grätsche von hinten in die Bein von Radojewski (74.) war für den eingewechselten Sascha Simon der Arbeitstag bereits nach 22 Minuten beendet, er sah glatt Rot.
Homburg hatte es nun etwas leichter gegen eine dezimierte Mannschaft ihr Spiel durchzuziehen, aber zunächst tat man sich noch schwer.
Aber es war nur eine Frage der Zeit, bis das entscheidende Tor zu Gunsten unseres FCHs fielen würde. Gerlinger lief sich über rechts frei und spielte scharf in die Mitte. Am langen Pfosten lauerte ein grün-weißer Mitspieler, aber der FCK-Verteidiger Ricky Pinheiro war es, der den Ball unglücklich ins eigene Netzt einschoss.
Mit dem dritten 2:0 in Folge konnte man sich verdient in einem kampfbetonten Match gegen die Zweitvertretung des FC Kaiserslautern durchsetzen.

Aufgrund einer stabilen Abwehr war der Sieg nie ernsthaft in Gefahr. Vorne stimmte die Chancenverwertung, sodass man sich beruhigt auf das nächste Auswärtsspiel in Koblenz vorbereiten kann, das Hinspiel konnte man bekanntlich ebenfalls schon mit 2:0 gewinnen.
 


FC 08 Homburg:

Sancaktar - Noll, Baier, Gaebler, Beisel – Lutz (85. Lutz), Kilian, Klinger, Tewelde – Reinhardt (46. Radojewski), Ramaj (46. Gerlinger)

1. FC Kaiserslautern II:
Marius Müller – Zimmer, Schindele, Pinheiro, Bach (80. Mario Müller) – Borysiuk (72. Lindner), Lensch (52. Simon), Pokar, Wooten – Dorow, Jacob

Tore:
1:0 Carsten Lutz (61.)
2:0 Ricky Pinheiro (87./ET)

Karten:

Ramaj (5.) , Beisel (7.) - Bach, Zimmer, Borysiuk, Lindner, Pinheiro
Rot: Sascha Simon (74./grobes Foulspiel)

Zuschauer:
1036

Schiedsrichter:
Marcel Gasteier


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - TSG Balingen
Sa, 19.10.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
14. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 13    19  34
2. Steinbach 13    16  29
3. Elversberg 13    16  26
4. Homburg 13    26
5. Offenbach 13    22
6. Walldorf 13    21
7. Mainz II 13    21
8. Ulm 13    18
9. Alzenau 12    17
10. Bahlingen 13    17
11. Hoffenheim II 13    -2  16
12. Aalen 13    15
13. Freiburg II 12    15
14. Gießen 13    -11  15
15. Frankfurt 13    -11  13
16. Balingen 13    -12  7
17. Pirmasens 13    -16  7
18. Koblenz 13    -27  2
FC08HOMBURG-Mediathek