Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

FCH II trennt sich 5:5 gegen SV Thalexweiler

Der FC 08 Homburg II trennte sich am Dienstagabend in einem kuriosen Spiel auf dem Jahnplatz gegen die SV Thalexweiler mit 5:5,

FCH-Trainer Andreas Sorg erklärte nach dem Spiel kopfschüttelnd: "So ein schwaches Abwehrverhalten meiner Mannschaft ist nicht nachvollziehbar."

Die zweite Mannschaft der Grün-Weißen erhielt mit Angelo Vaccaro, Thierry Steimetz, die beide im Sturmzentrum aufliefen, den Mittelfeldspielern Giancarlo Pinna, Frederic Ehrmann und Chadli Amri sowie Christian Grimm die Unterstützung von gleich sechs Spielern aus dem Regionalligakader des FC 08 Homburg. Bei teilweisen starken Windböen und Regenfällen hatte der FCH auf dem Kunstrasenplatz vor dem Waldstadion in seinem Heimspiel den besseren Start. Ein 18 Meter Schuss von Ehrmann (8.) krachte an das Lattenkreuz des SV Thalexweiler. Vier Minuten später prüfte Ehrmann Gästetorwart Pascal Paulus. Die Führung für den FC 08 Homburg (14.) durch Giancarlo Pinna, der den Ball aus 18 Meten mit einem Aufsetzer versenkte, ging auch in Ordnung. Doch nach der schwungvollen Anfangsphase ließ der FC 08 Homburg unbegreiflicherweise nach. Im Mittelfeld häuften sich die Fehler und im Angriff lief kaum noch was zusammen. Ein Ballverlust von Pinna nutzte Marius Fries zum 1:1 (20.). Nachdem Vaccaro aus sechs Metern (23.) eine hochkarätige Torchance für den FCH ausließ, spielten nur noch die Gäste aus Thalexweiler. Fries versiebte die Führung für Thalexweiler, als er zehn Meter vor dem FCH-Tor einen Heber über den Kasten setzte. Heiko Brill vergab die nächste Möglichkeit. So ging die 2:1- Pausenführung für Thalexweiler, die Kevin Becker (39.) markierte, auch in Ordnung.

Im zweiten Spielabschnitt luden beide Defensivreihen die Offensivkräfte zum Toreschießen ein. Vaccaro glich nicht nur aus (50.), sondern schoss den FCH (66.) mit 3:2 nach vorne. Eine Minute später glich Becker aus. Doch in der 68. Minute stand es 4:3 für den FCH durch Pinna. Fries setzte mit dem 4:4 (75.) das muntere Toreschießen fort. Giancarlo Pinna schoss mit seinem dritten Treffer des Abends zum 5:4 (82.) den Gastgeber erneut auf die Siegerstraße. Als der FCH schon mit dem Sieg rechnete, trug sich auch Marius Fries mit dem 5:5-Ausgleichstreffer (89.) ebenfalls zum dritten Mal in die Torschützenliste in diesem denkwürdigen Spiel ein.

Am Ostermontag spielt der FC Homburg II beim Spitzenreiter DJK Bildstock. Sorg: "Wir wollen versuchen, auch hier etwas zu holen." Allerdings müsse seine Mannschaft die vielen Fehler in der Defensivarbeit vom Spiel gegen den SV Thalexweiler abstellen, wenn man nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten will. "Die Partie in Bildstock wird ein echter Härtetest für uns", blickt der Homburger Coach voraus. Wieweit Sorg erneut Spieler aus der Regionalliga zur Verfügung hat, ist offen. 

 

FC Homburg II: Schurig - Blessing, Hoffmann, Eisel (45. Marjanovic), Grimm - Gherram (46. Berndt), Ehrmann, Pinna (83. Klotsch), Amri - Steimetz, Vaccaro  

 


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

Kickers Offenbach - FC 08 Homburg
Sa, 14.03.20 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
24. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 23    34  55
2. Elversberg 22    26  49
3. Steinbach 22    22  48
4. Homburg 23    12  46
5. Walldorf 23    10  37
6. Mainz II 23    37
7. Ulm 21    13  32
8. Hoffenheim II 22    29
9. Offenbach 20    29
10. Freiburg II 22    -6  28
11. Alzenau 21    -3  27
12. Frankfurt 22    -6  27
13. Gießen 23    -16  27
14. Aalen 22    26
15. Bahlingen 22    -6  25
16. Pirmasens 22    -17  17
17. Balingen 23    -33  11
18. Koblenz 20    -43  3
FC08HOMBURG-Mediathek