Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

FCH verabschiedet sich mit Niederlage in die Winterpause

Die Revanche ist nicht geglückt – nach der 1:5-Niederlage in der Hinrunde im Homburger Waldstadion verlor der FCH nun auch im Ulmer Donaustadion. Nach 90 Minuten stand es 2:0 für die Spatzen. Die Luginger-Elf überwintert in der Tabelle auf Platz 4, sechs Zähler vor dem letzten Gegner im Jahr 2019.

Die Ulmer erwischten auch den besseren Start in die Partie. Lennart Stoll vergab nach wenigen Minuten die erste gute Möglichkeit, die Latte rettete hier für die Grün-Weißen (2.). Nach einer Viertelstunde zappelte der Ball dann im Netz. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld bekam der FCH den Ball nicht aus der Gefahrenzone, mehrere Male abgefälscht landete er bei Ardian Morina, dessen harten Schuss Keeper David Salfeld nicht festhalten kann – 1:0.

Serkan Göcer, der in Ulm für Thomas Steinherr auf der Außenbahn auflief, hatte die erste Chance zum Ausgleich, als er in der 24. Minute eine Ablage von Maurice Neubauer freistehend im Sechzehner nicht voll erwischte und verzog. Dann übernahmen die Ulmer Spatzen wieder die Kontrolle über das Spiel, Burak Coban prüfte Schlussmann Salfeld, der diesen Versuch aus der zweiten Reihe in der 40. Minute zur Ecke retten konnte. Göcer vergab die letzte gute Möglichkeit vor der Pause, als er nach Pass von Jannik Sommer aus fünf Metern nicht das Tor traf (43.). Die Heimelf tat mehr fürs Spiel und ging mit der knappen, aber verdienten Führung in die Pause. Doch es war noch alles drin für die Grün-Weißen.

Coach Jürgen Luginger brachte für die zweiten 45 Minuten Damjan Marceta für Patrick Dulleck und Thomas Steinherr für Loris Weiß. Doch auch diese Personalien konnten nicht verhindern, dass weiter der SSV Ulm Chancen kreierte. Albano Gashis Schuss nach 48 Minuten flog nur knapp am FCH-Gehäuse vorbei, dann parierte Salfeld einen Schuss von Vinko Sapina zur Ecke (51.). Es blieb beim 1:0 und der FCH witterte weiter die Chance, doch noch Zählbares mitzunehmen. Sommer hatte nach 57 Minuten die Riesenmöglichkeit hierzu, als er alleine auf den Ulmer Schlussmann zulief – und an eben diesem letztlich auch scheiterte.

Diese Ineffektivität wurde bestraft mit dem zweiten Gegentreffer und der Entscheidung in dieser Partie, Coban lief frei auf Saleld zu und ließ dem Torwart keine Abwehrmöglichkeit (65.). Weitere Chancen der Spatzen durch Felix Higl (74., 76.) und Stoll (84.) blieben ungenutzt bzw. rettete erneut Salfeld in höchster Not - dann pfiff Schiedsrichter Arianit Besiri ab. Für den FCH geht es nun erstmal in die Winterpause, ehe Anfang Januar die Vorbereitung auf die restlichen Saisonspiele startet. Ein genauer Plan mit allen Infos zur Vorbereitung wird in der kommenden Woche bekanntgegeben.

 

Statistik:

Aufstellung: Salfeld – Neubauer, Maier, Maek, Eichmann – Sommer ,Weiß (46. Steinherr), Di Gregorio (70. Carl), Göcer, Theisen, Dulleck (46. Marceta)

Tore: 1:0 Morina (15.), 2:0 Coban (65.)

Schiedsrichter: Arianit Besiri

Zuschauer:  976

Gelbe Karten: Reichert, Hoffmann, Stoll / Sommer, Di Gregorio, Maier


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - SC Freiburg II
Sa, 22.02.20 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
21. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 20    30  49
2. Elversberg 19    25  44
3. Steinbach 19    21  42
4. Homburg 20    37
5. Mainz II 20    31
6. Hoffenheim II 20    29
7. Ulm 19    12  28
8. Walldorf 20    28
9. Offenbach 18    26
10. Bahlingen 19    -2  24
11. Alzenau 19    -2  24
12. Freiburg II 18    -5  24
13. Frankfurt 19    -6  24
14. Aalen 19    23
15. Gießen 20    -17  21
16. Pirmasens 20    -14  16
17. Balingen 20    -24  11
18. Koblenz 19    -42  3
FC08HOMBURG-Mediathek