Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

FCH verliert auch den Test gegen Wiesbach

Der FC 08 Homburg hat auch sein zweites Testspiel am Samstagnachmittag bei Oberligist FC Hertha Wiesbach mit 3:2 (2:0) verloren. Dabei überzeugten vor allem die Gastgeber.

FCH-Trainer Jürgen Luginger musste auf den kranken Patrick Lienhard verzichten. Sven Sökler und Patrick Dulleck räumte er eine Pause ein, während Bernd Rosinger geschont wurde. Stattdessen stand Neuzugang Ihab Darwiche von Beginn an auf dem Platz.

Dennoch kam Wiesbach von Beginn an besser ins Spiel – agierte druckvoll und engagiert. Bereits nach neun Minuten war FCH-Torhüter David Salfeld nach einem Schuss von Giovanni Runco gefordert. Bei der anschließenden Ecke hatte Sebastian Lück dann leichtes Spiel: Völlig frei durfte er am langen Pfosten zum 1:0 (10. Minute) einnicken. Mitte der ersten Hälfte bekam der FCH wieder mehr Zugriff auf das Spiel, doch das 2:0 machte Wiesbach (29. Minute). Nach einem Ballverlust der Homburger im Mittelfeld sah Sebastian Lück, dass Salfeld zu weit vor seinem Kasten stand und zog aus etwa 40 Metern ab – und der Ball landete im Tor.

Die Torschüsse von Gaetano Giordano (28., 33. Minute) und Maurice Neubauer (31. Minute) waren zu ungefährlich, sodass Wiesbach zur Pause nicht unverdient mit 2:0 führte. „Die Verhältnisse waren schwierig, aber die erste Hälfte geht so nicht in Ordnung“, sagte Luginger nach dem Spiel: „Wenn du nicht 100 Prozent gibst, bekommst du in jedem Spiel Probleme. Erst recht gegen einen so starken Oberligisten.“

In der zweiten Halbzeit agierten die Grün-Weißen, die nun auf neun Positionen gewechselt hatten, aber besser: In der Defensive und im Mittelfeld aggressiver in den Zweikämpfen und in der Offensive mit mehr Zug zum Tor. Der 1:1-Ausgleich durch Valdrin Dakaj (57. Minute) war nicht die erste Gelegenheit für unseren FCH zum Anschluss. Insgesamt jetzt der FCH mit Vorteilen. Den Ausgleich erzielte schließlich Christian Telch (83. Minute). Sein Distanzschuss wurde abgefälscht und landete unhaltbar im Netz. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt verdient.

Am Ende nutzte der Wiesbacher Lukas Feka eine Lücke in der Homburger Abwehr und traf in der 90. Minute zum 3:2-Endstand. „Die Mannschaft hat diese Woche hart gearbeitet, deshalb müssen wir das Ergebnis jetzt nicht zu hoch hängen“, sagte Luginger, „nichts desto trotz werden wir unsere Lehren daraus ziehen.“

 

Statistik:

Aufstellung: Salfeld – Neubauer (46. Plattenhardt), Maek (46. Müller), Hahn (46. Eichmann), Stegerer (46. Knipfer) – Steinherr (46. Wunn), Theisen (46. Lensch), Gaiser (Telch, 46. Minute) Darwiche (46. Schmitt) – Giordano (63. Sellentin), Neofytos (46. Dakaj)

Tore: 1:0 Lück (10.), 2:0 Lück (88.), 2:1 Dakaj (57.), 2:2 Telch (83.), 3:2 Feka (90.)

Schiedsrichter: Justin Joel Hasmann

Zuschauer: 100


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - VfR Aalen
Di, 20.08.19 - Anstoss: 20:15 Uhr
Regionalliga Südwest:
5. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 4    12
2. Steinbach 5    12
3. Walldorf 5    11
4. Offenbach 4    10
5. Alzenau 5    10
6. Elversberg 4    8
7. Mainz II 5    8
8. Aalen 4    6
9. Frankfurt 5    -2  6
10. Hoffenheim II 4    -2  6
11. Freiburg II 5    -2  5
12. Homburg 3    4
13. Bahlingen 4    4
14. Gießen 5    -8  4
15. Ulm 4    -2  3
16. Koblenz 4    -7  1
17. Balingen 5    -6  0
18. Pirmasens 5    -9  0
FC08HOMBURG-Mediathek