Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Gerechtes Unentschieden in Balingen

Der FC 08 Homburg hat sein vorletztes Auswärtsspiel in dieser Saison bei der TSG Balingen am Freitagabend mit einem 1:1-Unentschieden beendet.

Die Gastgeber dominierten die 1. Halbzeit und gingen verdient durch Stefan Vogler in Führung, Marco Gaiser egalisierte das Ergebnis in der 2. Hälfte, in der die Elf von Trainer Jürgen Luginger mehr Spielanteile hatte. Die TSG sicherte sich durch das 1:1 den vorzeitigen Klassenverbleib in der Regionalliga Südwest und feierte dies nach Spielende ausgiebig.

David Salfeld fehlte in der BIZERBA-Arena verletzt, Alexander Hahn musste aufgrund seiner 10. Gelben Karte auf der Tribüne Platz nehmen. Für ihn spielte Marco Gaiser, der ins zentrale Mittelfeld rückte. Kevin Maek, der zuletzt in der Offensive spielte, begann neben Jan Eichmann in der Innenverteidigung. Den Sturm bildeten Christopher Theisen und Patrick Dulleck. Mark Redl durfte von Beginn an im Tor ran, auf der Bank nahm zum ersten Mal überhaupt der junge Niklas Knichel als Ersatztorhüter Platz.

Und Redl hatte in den ersten 20 Minuten ordentlich Ballkontakte. Die Gastgeber wirkten vom Anpfiff an wacher und kamen des Öfteren vor den Kasten des FCH-Schlussmanns – ohne aber zunächst richtig gefährliche Aktionen zu haben. Meist konnte Redl die Flankenversuche der Balinger bereits früh abfangen. In der 5. Minute musste jedoch Eichmann klären, als ein strammer Pass von außen von Sascha Eisele an Freund und Feind vorbeiflog und der Innenverteidiger letztlich abwehren konnte. In der 8. Minute setzte sich Patrick Lauble im Duell gegen Christian Telch durch und zog ab – Redl war auf dem Posten.

Nach 25 Minuten foulte Gaiser Marc Pettenkofer 18 Meter vor dem eigenen Kasten. Er sah dafür Gelb. Nils Schuon brachte den fälligen Freistoß aus halbrechter Position ins Zentrum, wo Stefan Vogler völlig frei zum Kopfball kam und das 1:0 erzielte (26.). Lauble hatte die nächste Chance der TSG auf dem Fuß, als er von der Strafraumgrenze abzog, doch wieder war Redl zur Stelle und blockte auch diesen Versuch ab. Die Grün-Weißen kamen in den ersten 45 Minuten kaum über die Mittellinie, viele Fehlpässe und eine weit aufgerückte, kompakte Balinger Abwehrriege verhinderten Homburger Strafraumszenen. In der 43. Minute hatte Balingen die nächste Riesenmöglichkeit, als Redl rauskam, um gegen Lukas Foelsch zu retten, der Ball landete jedoch bei Vogler, der aus 16 Metern das leere Tor verfehlte (43.). Nur Sekunden danach war es Pablo Gil Sarrion, der nach langem Einwurf von Eisele knapp am Tor vorbeischoss. Die letzte Gelegenheit vor dem Pausenpfiff gehörte dann doch noch der Luginger-Elf: Nach einer Ecke von Maurice Neubauer köpfte Dulleck am kurzen Pfosten über das Tor (45.).

Zur zweiten Halbzeit brachte Coach Luginger zwei frische Kräfte: Luca Plattenhardt und Andreas Knipfer kamen für Thomas Steinherr und Christopher Theisen in die Partie. Doch die ersten Chancen gehörten erneut dem Gastgeber: In der 52. Minute scheiterte Schuon per indirektem Freistoß an Redl, kurz danach rettete der Schlussmann erneut mit einem Riesenreflex, nachdem der Ball im Gewusel nach einer Ecke auf sein Tor kam (56.). Wenige Minuten später schoss Gil Sarrion aus 20 Metern knapp am FCH-Kasten vorbei. Aus dem Nichts dann der Ausgleich: Marco Gaiser nahm sich ein Herz und zog aus 20 Metern ab – und traf, abgefälscht von einem Balinger Spieler, ins rechten Toreck (62.). Homburg danach klar besser und mit mehr Spielanteilen.

In der 71. Minute probierte es Kapitän Telch mit einem Distanzschuss, seinen Freistoß aus 35 Metern konnte Keeper Julian Hauser jedoch halten. Es blieb beim „gerechten 1:1“, wie Luginger aufgrund des Spielverlaufs sagte. Er gratulierte Ralf Volkwein und seinem Team zum Klassenverbleib und resümierte die Partie in der Pressekonferenz wie folgt: „Wir haben zwei ganz unterschiedliche Halbzeiten gesehen. In der 1. Halbzeit war Balingen aggressiv, hat gut gespielt und wir haben katastrophal agiert. Das 1:0 war dann auch verdient und wir hatten Glück, dass es dabei blieb. Aus der Pause sind wir aggressiver gekommen, die Laufbereitschaft war da und das 1:1 war dann auch verdient. Mit etwas Glück hätten wir auch gewinnen können, aber das Unentschieden ist schon gerecht.“

Für den FCH geht es kommende Woche Samstag weiter mit dem letzten Heimspiel der Spielzeit 2018/19 gegen den FK Pirmasens.

 

Statistik:

Aufstellung: Redl – Stegerer, Eichmann, Maek, Neubauer – Darwiche (88. Neofytos), Telch, Gaiser, Steinherr (46. Knipfer) – Theisen (46. Plattenhardt), Dulleck

Tore: 1:0 Vogler (26.), 1:1 Gaiser (62.)

Schiedsrichter: Philipp Reitermayer

Zuschauer: 1.200

Gelbe Karten: Pflumm, Pettenkofer / Theisen, Gaiser, Neubauer


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Mannheim 34    56  88
2. Saarbrücken 34    42  67
3. Homburg 34    24  64
4. Elversberg 34    21  60
5. Offenbach 34    26  59
6. Ulm 34    57
7. Freiburg II 34    12  55
8. Steinbach 34    51
9. Pirmasens 34    -24  43
10. Hoffenheim II 34    -7  41
11. Balingen 34    -10  41
12. Frankfurt 34    -13  40
13. Walldorf 34    -11  39
14. Mainz II 34    -9  33
15. Stuttgart II 34    -21  31
16. Worms 34    -23  30
17. Stadtallendorf 34    -26  29
18. Dreieich 34    -46  19

Hinweise

* Der Verein VfR Wormatia 08 Worms wird wegen mehrerer Fälle des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Aberkennung von einem (1) Punkt in der Regionalliga Südwest für die Saison 2018/19 belegt.

FC08HOMBURG-Mediathek