Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Hart erkämpftes Remis beim Tabellenzweiten

Am 5. Spieltag hatten unsere Damen mit dem bisher ohne Punktverlust auf Tabellenrang 2 stehenden Gastgeber des SV Dirmingen II eine schwere Aufgabe vor der Brust.

Von Beginn an war zu erkennen, dass sich die Homburger Damen aber nicht als einfacher Punktelieferant erweisen wollten. Immer wieder wurde frühzeitig der Spielaufbau der spielstarken Dirminger unterbunden und so schlichen sich Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber ein. Immer wieder konnten die Homburger Damen in der Anfangsphase durch schnelle Tempogegenstöße gefährlich vor das Dirminger Tor kommen. In der 17. Spielminute setzte sich Caro Wörmann über rechts durch, spielte einen Pass ins Zentrum wo Lena Huwig den Ball direkt abnahm und Richtung Tor abschloss. Die Gegenspielerin konnte nur noch mit der Hand eingreifen und so erhielten die Homburgerinnen folgerichtig einen Handelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Anke Terre dann souverän durch einen halbhohen Schuss direkt neben den rechten Pfosten zur 0:1 Führung.

Nach der Führung stellte sich das Spiel weiterhin so dar, dass Dirmingen spielten wollte, aber kein Mittel gegen die gut agierende Defensive der Homburger fand. Immer wieder wurde der Ball von den Homburgern abgefangen und einige gute Chancen herausgespielt, es sollte aber kein weiteres Tor in Durchgang eins fallen, so ging es mit der knappen Führung für unsere Mädels in die Pause.

Nach Wiederanpfiff kamen die Gastgeber aus Dirmingen mit viel Wut im Bauch und größerem Engagement auf den Platz zurück und erspielten sich direkt einen Eckball. Diesen Eckball verwandelte Dirmingen dann mit Hilfe des stark aufkommenden Windes direkt. Der Ball schlug am langen Pfosten ein und so stand es 1:1. Dirmingen drängte weiter und wollte mehr. Die Homburger Hintermannschaft kam mehr und mehr ins schwimmen. In der 63. Minute kamen die Dirminger dann nach einem schönen Pass ins Zentrum und eines daraus resultierenden Foulspiels der Homburger Abwehr zu einem gerechtfertigten Strafstoß. Dieser Elfer wurde sicher verwandelt und so führten plötzlich die Gastgeber mit 2:1.

Aber die Homburger Damen steckten nicht auf. Sie wurden wieder aggressiver in der Zweikampfführung. Man merkte, dass man sich mit diesem Rückstand nicht geschlagen geben wollte. Immer wieder kamen nun Vorstöße der Homburger, die eine Vielzahl von Torabschlüssen ungenutzt ließen. In der 75. Spielminute wieder ein Tempogegenstoß der Homburger Mädels. Anika Müller startete aus dem Mittelfeld, bekam den Ball perfekt in den Lauf gespielt, sah, dass die Dirminger Torfrau weit aus dem Tor herausgelaufen war und zog aus 30 Metern direkt über die Torfrau hinweg ins gegnerische Tor ab. Das zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 2:2 war gefallen. Danach war das Aufbäumen der Dirminger nicht mehr gefährlich vorhanden und auch die Homburger hatten nicht mehr viel zuzusetzen. So endete die Partie mit einem gerechten 2:2.

„Ein aufregendes Spiel, das beide Parteien hätten gewinnen können. Meine Mädels haben sich nach dem Ausgleich und dem Rückstand nicht hängen lassen. Wir haben Moral und Teamgeist gezeigt und sind hochverdient auch noch zum Ausgleich gekommen. Wir haben ganz klar aufgezeigt, dass wir wesentlich besser sind, als der Tabellenplatz zeigt und freuen uns auf die nächsten Herausforderungen“, so der Trainer Andreas Huwig nach dem Spiel.


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

Kickers Offenbach - FC 08 Homburg
Sa, 14.03.20 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
24. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 23    34  55
2. Elversberg 22    26  49
3. Steinbach 22    22  48
4. Homburg 23    12  46
5. Walldorf 23    10  37
6. Mainz II 23    37
7. Ulm 21    13  32
8. Hoffenheim II 22    29
9. Offenbach 20    29
10. Freiburg II 22    -6  28
11. Alzenau 21    -3  27
12. Frankfurt 22    -6  27
13. Gießen 23    -16  27
14. Aalen 22    26
15. Bahlingen 22    -6  25
16. Pirmasens 22    -17  17
17. Balingen 23    -33  11
18. Koblenz 20    -43  3
FC08HOMBURG-Mediathek