Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Hesse und Broll sicherten 4:2-Sieg in Freiburg

Der zweifache Torschütze Kai Hesse und ein starker Torhüter Kevin Broll gehörten am Sonntag zu den Matchwinner für unseren FC 08 Homburg beim 4:2-Auswärtserfolg in der Regionalliga Südwest bei der U23 des SC Freiburg. Mit dem Sieg blieb der FCH im sechten Spiel in Folge ungeschlagen und holte aus dieser Serie beachtliche 16 Punkte!

Foto: rb

 

Optimaler hätte der Start für den FC 08 Homburg im Freiburger Möslestadion vor 250 Zuschauern am Ostersonntag nicht beginnen können: Amri Chadli, der nach längerer Verletzungspause erstmals in der Startelf stand, eroberte sich auf der linken Seite den Ball. Sein Zuspiel zu Kai Hesse versenkte der zunächst einzige aufgebotene FCH-Stürmer nach 25 Sekunden unhaltbar für Freiburgs Torwart Konstantin Fuhry zum 1:0 in die Maschen. Die gut 100 mit angereisten FCH-Fans durften jubeln. Wer nun dachte, dass die Partie für das Team von Trainer Jens Kiefer zum Selbstläufer wird, sah sich in der gesamten ersten Halbzeit getäuscht.

 

Jens Kiefer: „Wir spielten zu passiv, gingen nicht entscheidend in die Zweikämpfe und ließen den Freiburgern zuviel Platz.“ Probleme bekam der FC Homburg auch, weil die taktische Formation mit einer Fünfer-Abwehrkette, einem Vierer-Mittelfeld und einer einzigen Sturmspitze (Hesse) die Partie und den Gegner nicht in den Griff bekam. Die U23 des SCF glich mit ihrem ersten Torschuss (19.) durch einen unhaltbaren 30 Meter Schuss an den Innenpfosten von Charlie Laprévotte aus. Nur neun Minuten später führte der SC Freiburg II. Die aus Verletzungsgründen neu formierte FCH-Innenverteidigung mit Nils Fischer und Sebastian Wolf ließ den Torschützen zum 2:1 Daniele Gabriele durch.  Mit dem 1:2-Pausenrückstand waren die Homburger noch gut bedient, weil Torhüter Kevin Broll einen Kopfball von Ömer Yildirim (35.) gläzend parierte und ein 18 Meter Schuss von Ömer (37.) nur knapp das Homburger Tor verfehlte und der FCH nicht eine einzige nenennswerte Tormöglichkeit mehr hatte.

 

Kiefer stellte seine Mannschaft um. Andre Kilian rückte nach vorne in das Vierer-Mittelfeld. Von hier ging Nico Zimmermann als zweiter Stürmer neben Hesse weiter nach vorne. Nach einem von Sebastian Wolf an die Latte abgefälschten Schuss des Freiburgers Amir Falahen (47.) bekam der FCH Gegner und Spiel viel besser in den Griff, als in Halbzeit Eins. Kurios der 2:2-Ausgleich für den FCH: Ein Eckball von Nico Zimmermann landete direkt im Torgehäuse der Freiburger. SCF-Torwart Fuhry ließ sich von Tim Stegerer irritieren. Das Kiefer-Team setzte auf Konter und stand bis auf wenige Szenen recht sicher in der Abwehr. 15 Minuten vor Spielende schickte  Zimmermann Kai Hesse durch, der mit seinem siebten Saisontor den FCH zum 3:2 auf die Siegerstraße schoss. Der 19-jährige Torhüter Kevin Broll verhinderte mit zwei Glanzparaden gegen Fabian Menig (80.) und Amir Falahen (86.) den Ausgleich, ehe Marc Gallego mit seinem ersten Saisontor nach Doppelpass mit Hesse zum 4:2 (89.) den Homburger Sieg im Breisgau perfekt machte.

 

Kiefer freute sich, dass seine Elf die sich bietenden Torchancen optimal nutzte. „Daher war auch der Sieg verdient. Zudem muss man bedenken, dass mit Emil Noll, Clement Halet unsere Stamm-Innenverteidigung ausfiel, Außen-Offensivspieler Jaron Schäfer fehlte und auch Topstürmer Patrick Schmidt verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand.“ Er könne stolz auf seinen gesamten Kader sein. „Wir sind inzwischen so gefestigt, dass uns auch die erwähnten Ausfälle nicht aus der Spur bringen“, kann Kiefer für den Rest der Saison und die kommende Runde optimistisch mit viel Zuversicht weiter nach vorne schauen.

 

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel nach der Winterpause festigte der FCH nicht nur Platz fünf in der Tabelle, sondern rückte bis auf einen Punkt an den Vierten 1. FC Kaiserslautern II heran. Vor den drei englischen Wochen in Folge empfängt unser FC 08 Homburg am kommenden Freitag, den 10. April, um 19:30 Uhr den FC-Astoria Walldorf.

FC 08 Homburg: 

Broll - Gaebler, Fischer, Wolf, Kilian, Stegerer - Amri (67. Pinna), Kröner, Zimmermann (83. Timpone), Gallego - Hesse (90. Vaccaro) 

Zuschauer: 250 

Schiedsrichter: Marcel Beck (Marlach) 

Tore: 0:1 (1.) Hesse, 1:1 (19.) Laprevotte, 2:1 (28.) Gabriele, 2:2 (55.) Zimmermann, 2:3 (75.) Hesse, 2:4 (89.) Gallego.


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FK 03 Pirmasens
Di, 29.09.20 - Anstoss: 19:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
6. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Steinbach 5    12  12
2. Homburg 5    12
3. Freiburg II 4    10
4. Offenbach 4    10
5. Alzenau 5    10
6. Elversberg 5    9
7. Kassel 5    8
8. Ulm 5    8
9. Balingen 4    7
10. Frankfurt 5    -1  7
11. Schott Mainz 4    -1  6
12. Aalen 5    -5  6
13. Mainz II 5    -6  6
14. Pirmasens 5    -3  5
15. Bahlingen 4    -3  4
16. Großaspach 5    -4  4
17. Stuttgart II 4    -4  4
18. Gießen 4    -2  3
19. Walldorf 4    -4  3
20. Hoffenheim II 5    -6  3
21. Stadtallendorf 5    -5  2
22. Koblenz 3    -3  1
FC08HOMBURG-Mediathek