Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Homburg freut sich auf das Saar-Derby

Wenn der FC 08 Homburg am Samstag beim 1. FC Saarbrücken zu Gast im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion ist, treffen beide Vereine seit 1974 allein in der Liga zum 44. Mal aufeinander.

Die Fußballspiele zwischen dem FC 08 Homburg und dem 1. FC Saarbrücken waren schon immer etwas Besonderes. „Beide Clubs haben Erstliga-Vergangenheit“, sagte FCH-Trainer Jürgen Luginger auf der Pressekonferenz der Grün-Weißen: „Deshalb hat das Derby immer einen besonderen Stellenwert.“ Ein Grund für die Rivalität ist eine jahrzehntelange sportliche Konkurrenz zwischen den beiden Vereinen. Angesichts der vielen Duelle ist auch die Rivalität der Anhänger über Generationen gewachsen.

Am Samstag ist es nicht nur die 44. Liga-Begegnung zwischen beiden Teams, es ist auch das Duell zwischen dem Zweiten und dem Dritten in der Regionalliga Südwest. Zwar fehlt dem Spiel aufgrund der so gut wie entschiedenen Meisterschaft die Brisanz, aber eben nur im Hinblick auf einen möglichen Aufstieg. Es ist immer noch das Saar-Derby. „Und für die Fans wäre es das größte, in der Meisterschaft zweimal gegen Saarbrücken zu gewinnen“, sagte Luginger, „deshalb wäre ein Sieg wichtig.“

Ähnlich sieht es auch Tim Stegerer. Der Homburger Außenverteidiger, der wie einige seiner Mannschaftskollegen auch schon für den FCS aufgelaufen ist, spielt bereits seine fünfte Saison für die Grün-Weißen. Ungeachtet davon, dass sie hochkonzentriert nach Völklingen fahren und den zweiten Tabellenplatz verteidigen wollen „habe ich jetzt mindestens zehn Derbys gegen Saarbrücken gespielt“, sagt er, „ich habe in Saarbrücken noch viele Freunde und Bekannte. Deshalb freue ich mich einfach auf das Spiel.“

Ein Spiel, das schon im Vorfeld Spannung verspricht. Denn ganz gleich in welcher Liga, die Begegnungen zwischen dem FCH und dem FCS waren bis auf wenige Ausnahmen immer eng und umkämpft. Die Gesamtbilanz aus Sicht der Saarpfälzer: Zehn Siege stehen 15 Niederlagen gegenüber. 18 Mal trennten sich die Clubs Unentschieden. Eine Differenz von mehr als einem Tor hatte in den vergangenen 45 Jahren Seltenheitswert. Das gelang dem FCS 1975 und 1998 (jeweils 3:0) dem FCH 1991 und 1992 (4:0 und 4:1). Gerade in der jüngsten Vergangenheit (seit 2007), ist die Bilanz tatsächlich ausgeglichen: Drei Niederlagen, drei Siege und fünf Remis.

Ausgeglichen ist es auch in dieser Saison. Konnte unsere Mannschaft in der Hinrunde im Homburger Waldstadion noch gewinnen (2:1), musste sie sich dem FCS nach Verlängerung im Pokal (1:2) in Völklingen geschlagen geben. Deshalb ist es bei Luginger die Vorfreude, die vorherrscht. „Ich erwarte ein heißes Spiel“, sagt er. Auch weil beide Mannschaften „Fußball spielen wollen“ ist er überzeugt davon, dass auch am Samstag neben der Einzelqualität und der Tagesform vor allem „Kleinigkeiten entscheidend sein werden“.

Personell sieht es auf Homburger Seite so aus, dass Patrick Lienhard definitiv ausfallen wird. Unabhängig von seiner Gelb-Rot-Sperre aus dem letzten Heimspiel, hat sich Lienhard einen Bruch der Innenknöchelspitze zugezogen und muss passen. Alexander Hahn musste unter der Woche im Training kürzertreten (Hüftverletzung), sollte aber für das Derby einsatzbereit sein.

Ein Hinweis für die mitreisenden Fans: Die Ausfahrt Völklingen auf der A620 wird am Samstag gesperrt sein. Bitte die Ausfahrt SB-Klarenthal benutzen und dann über die B51 nach Völklingen fahren.


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - SC Freiburg II
Sa, 22.02.20 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
21. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 20    30  49
2. Elversberg 19    25  44
3. Steinbach 19    21  42
4. Homburg 20    37
5. Mainz II 20    31
6. Hoffenheim II 20    29
7. Ulm 19    12  28
8. Walldorf 20    28
9. Offenbach 18    26
10. Bahlingen 19    -2  24
11. Alzenau 19    -2  24
12. Freiburg II 18    -5  24
13. Frankfurt 19    -6  24
14. Aalen 19    23
15. Gießen 20    -17  21
16. Pirmasens 20    -14  16
17. Balingen 20    -24  11
18. Koblenz 19    -42  3
FC08HOMBURG-Mediathek