Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Homburg gewinnt gegen Kassel

Mit 3:1 konnte man sich unser FC 08 Homburg gegen den KSV Hessen Kassel durchsetzen. Nach sechs Minuten stand es schon 2:0. Der FCH machte es sich aber unnötig schwer und ließ Kassel wieder in die Partie kommen, ehe Dennis Gerlinger in der Schlussphase alles klar machte.

Nach zwei Heimspielen in Folge sowie dem spielfreien Wochenende, reiste man am 14. Spieltag wieder zu einem Auswärtsspiel. Zu Gast war unser FCH beim Vorjahresmeister KSV Hessen Kassel. Chef-Trainer Christian Tiz konnte im Gegensatz zur Heimniederlage gegen den SC Freiburg II wieder auf mehr Spieler zurückgreifen. Die wiedergenesenen Emil Noll und Lutz Radojewski ersetzten den gelbgesperrten Christian Beisel und Abdullah Keseroglu. Pascal Reinhardt startete für Dennis Gerlinger, Giancarlo Pinna für Claudio Bellanave. Auf der Bank nahm Toptorjäger Alban Ramaj platz, der nach seiner Verletzung noch nicht 100% einsatzfähig ist.

Unser FCH erwischte gegen die Hessen einen Traumstart! Nach vier Minuten trifft Mario Klinger, der als Stürmer agierte, per Distanzschuss in den linke Torwinkel. Eine tolle Einzelaktion von Klinger, der sonst eher defensiv agiert. Kassel hatte dieses frühe Gegentor noch garnicht verdauen können, da lag der Ball schon wieder im Netz. Pinna durfte von rechts ungestört flanken, Reinhardt stand frei am langen Pfosten und nickt den Ball ein. Homburg kontrollierte von Anfang an die Partie, Kassel wirkte äußerst verunsichert. Ein Baier-Kopfball (22.) und ein Schlenzer von Klinger (33.) fanden nicht den Weg ins Tor, ebenso scheiterte Pinna kurz darauf an Carsten Nulle. Kurz vor der Pause hatte man die Chance, das Spiel frühzeitig zu entscheiden: Erst hämmerte Klinger das Leder aus spitzen Winkel an den Außenpfosten, später scheiterte Reinhardt alleine vor Nulle an eben diesem.
Mit einer souveränen Führung ging es die Pause. Homburg dominierte das Spielgeschehen nach Belieben, ließ Kassel überhaupt nicht ins Spiel kommen. Man hätte zu diesem Zeitpunkt gerne höher führen können. Ein starker Auftritt unseres FCH, der sein Potential immer wieder aufblitzen ließ.

Kassel nach der Halbzeitpause aggressiver, warfen alles in die Waagschale. Doch Homburg hatte die erste dicke Chance: Zuerst konnte Nulle einen Schuss von Pinna nur mit dem Knie abwehren. Danach zog Reinhardt im Strafraum trocken ab, traf aber nur die Unterkante der Latte. Auch Kassel war wieder im Spiel, ein Fallrückzieher von Christian Rahn (64.) war bis dato jedoch die größte Torchance.
Nach einem schlampigen Abspiel in der Vorwärtsbewegung konterten die Kasselaner im eigenen Stadion. Mike Baier beendete diesen Gegenangriff an der Strafraumgrenze mit einem Foul, allerdings zog dies einen Elfmeter als Folge (68.). Andreas Mayer verwandelte souverän und es stand plötzlich nur noch 1:2. Kassel war nun aus seinem Tiefschlaf endgültig geweckt und machte mächtig Dampf. Nach einem Freistoß landete der Ball nach einem Heber von Gabriel Gallus auf der Latte des Homburger Gehäuses. Glück für den FCH, dass man in dieser Phase nicht den Ausgleich kassierte.
Es entwickelte sich in der Schlussviertelstunde doch noch ein munteres Spiel, das aber vom FC Homburg dominert wurde. Sowohl der eingewechselte Gerlinger (78.) als auch Christian Rahn (81.) ließen ihre gute Tormöglichkeit liegen. Der KSV drückte, aber die Grün-Weißen hielten konzentriert dagegen und erzielten den erlösenden Treffer: Konter über Bellanave, der im richtigen Moment Gerlinger sieht und einen klasse Pass in den Lauf spielte. Gerlinger ließ Nulle keine Chance und besorgte das 3:1, was zugleich auch den Endstand bedeutete.
Homburg konnte nach zwei torlosen Spielen sowohl dreifach treffen als auch dreifach punkten. Der Sieg hätte auch wesentlich höher ausfallen können, wenn man mit besten Chancen nicht zu fahrlässig umgegangen wäre. Der FCH hält durch den Sieg Anschluss an die Tabellenspitze und will nächsten Samstag gegen die Überraschungsmannschaft des Aufsteigers SpVgg Neckarelz endlich wieder einen Heimsieg einfahren.
 


KSV Hessen Kassel:

Nulle – Diek, Rahn, Müller, Dawid – Becker, Andrijunic (46. Marz) – Schmeer (46. Gallus), Sako, Mayer – Damm (76. F. Nagel)

FC 08 Homburg:
Sancaktar – Noll, Baier, Gaebler, Kramer – Lutz, Kilian, Radojewski (90+1. Murr), Pinna (74. Gerlinger)– Klinger, Reinhardt (58. Bellanave)

Tore:
0:1 Mario Klinger (4.)
0:2 Pascal Reinhardt (6.)
1:2 Andreas Mayer (68./FE)
1:3 Dennis Gerlinger (87.)

Karten:

Baier, Bellanave (beide 2.)

Zuschauer:
1200

Schiedsrichter:

Marcel Schütz


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

TSV Steinbach Haiger - FC 08 Homburg
Sa, 20.04.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
30. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Mannheim 29    50  72
2. Homburg 29    19  57
3. Saarbrücken 28    33  54
4. Ulm 29    54
5. Offenbach 29    23  51
6. Elversberg 29    12  48
7. Steinbach 29    47
8. Freiburg II 30    45
9. Balingen 29    -8  37
10. Hoffenheim II 28    35
11. Pirmasens 28    -15  34
12. Walldorf 28    -8  31
13. Frankfurt 29    -21  30
14. Worms 29    -17  29
15. Mainz II 30    -10  27
16. Stuttgart II 29    -21  25
17. Stadtallendorf 29    -25  22
18. Dreieich 29    -29  19

Hinweise

* Das DFB Bundesgericht hat entschieden, dass der SV Waldhof Mannheim in Folge der Fanausschreitungen beim Relegationsrückspiel gegen den KFC Uerdingen 3 Punkte abgezogen bekommt (in der Tabelle bereits eingerechnet).

* Der Verein VfR Wormatia 08 Worms wird wegen mehrerer Fälle des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Aberkennung von einem (1) Punkt in der Regionalliga Südwest für die Saison 2018/19 belegt.

FC08HOMBURG-Mediathek