Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Homburg verliert in Mannheim

Auch im vierten Spiel nach der Winterpause bleibt unser FC 08 Homburg ohne Sieg. Nach einer schwachen Leistung ging man mit 0:2 in Mannheim als Verlierer vom Platz.

 

Etwa 200 mitgereiste Fans aus Homburg wollten lautstark ihr Team anfeuern, um endlich den ersten Dreier im Jahre 2014 einfahren zu können. Cheftrainer Christian Titz stellte für dieses Unterfangen auf gleich fünf Positionen um: Für den erkrankten Andreas Gaebler stand Christian Beisel nach überstandener Wadenzerrung wieder in der Startelf. Abdullah Keseroglu und Ugur Dündar ersetzten Andre Kilian und Martin Kramer. Für Mario Klinger und Matteo Timpone starteten Yannick Tewelde und Dennis Gerlinger, welcher zunächst als alleinige Sturmspitze agierte.

Homburg startete gut. Man wusste, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Dennoch rechnete man sich mit einer guten Leistung Chancen auf drei Punkte aus. Nach drei Minuten versuchte man das erste Mal in den Strafraum einzudringen. Tewelde schickte Dündar über links und dieser spielte von der Grundlinie flach in die Mitte. Geiger trat in der Mitte am Ball vorbei, sodass Tewelde zum Abschluss kam. Amiri warf sich in höchster Not in den Schuss. Dies sollte eine der wenigen gelungenen Offensivaktion unseres FCHs bleiben.
Zwei Minuten später verschuldete Baier einen Freistoß an der linken Strafraumecke – mit schwerwiegenden Folgen! Zeric bringt den Ball scharf aufs Tor, Becker verlängert und Sancaktar kann den Ball nur mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken. Von dort springt das Leder wieder gefährlich vor das Tor. Shqipon Bektashi nutzte die Konfusion in der Homburger Abwehr und stochert den Ball über die Linie zur Führung. Ein denkbar schlechter Start für den FCH.
Nickligkeiten auf beiden Seiten verhinderten in der Folge ein ansehnliches Spiel. Mannheim stand gut und setzte immer wieder zu gefährlichen Konter an. Unser FCH hielt dagegen, wirkte in der Offensive aber ideenlos. So konnte der SVW auch auf 2:0 aufstocken: Zeric erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und spielt einen klasse Steilpass in die Spitze. Bektashi enteilt seinen Bewachern und läßt auch Sancaktar keine Chance. Damit führte der Waldhof zur Halbzeitpause bereits mit 2:0. Ernüchterung stellte sich bei den mitgereisten Anhängern ein.

Auch nach der Pause gelang unserem FCH nicht viel: Entweder man spielte schlampige Pässe oder verlor den Ball bereits schon im Mittelfeld. Auf Mannheimer Seite eine ähnliche Situtation, mit dem kleinen Unterschied, dass die Gastgeber bereits mit zwei Toren führten. So konnte sich das Team von Kenan Kocak auf die Defensive konzentrieren und weiter gute Konter fahren. Es war keine schöne Partie für die Zuschauer.
In der 72. Minute jedoch doch nochmal eine Torchance: Ismaili schlägt aus der eigenen Hälfte den Ball nach vorne zu Dautaj, dieser bleibt aber gegen Sancaktar nur zweiter Sieger. Sancaktars Torwart-Kollege Kevin Knödler auf der Gastgeberseite hatte indes einen ruhigen Arbeitstag, die Angriffe unseres FCHs verpufften an der kompakt stehenden Mannheimer Abwehr und die Distanzschüsse sorgten auch nicht für die gewünschte Gefahr.
Nach zwei Minuten Nachspielzeit ging ein Spiel auf schwachem Niveau zu Ende, unser FCH verlor verdient mit 0:2 gegen Mannheim. Homburger konnte sich zu wenige zwingende Torchancen erarbeiten und hinten zeigte man sich zu anfällig. Im Endeffekt muss man froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen ist, die Chancen waren da.
Nächsten Freitag hat man nun den SSV Ulm 1846 Fußball zu Gast im Homburger Waldstadion. Man kann nur hoffen, dass in dieser Partie der Knoten platzt und unser FCH wieder zurück in die Erflogsspur findet.
 


FC 08 Homburg:
Sancaktar – Dündar, Noll, Baier, Beisel – Keseroglu (57. Ramaj) – Lutz, Reinhardt, Tewelde (13. Klinger) – Gerlinger, Pinna (62. Bellanave)

SV Waldhof Mannheim:
Knödler – Becker, Geiger, Amiri, Islamoglu – Zeric, Huckle, Weimer, Kasal (76. Banouas)– Gallego (59.Ismaili), Bektashi (70. Dautaj)

Tore:
1:0 Shqipon Bektashi (6.)
2:0 Shqipon Bektashi (29.)

Karten:
Zeric, Gallego, Bektashi – Keseroglu (1.), Lutz (3.), Noll (4.)

Zuschauer:

2689

Schiedsrichter:

Moritz Kühlmeyer


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

Bahlinger SC - FC 08 Homburg
Sa, 24.08.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
6. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Offenbach 5    13
2. Saarbrücken 4    12
3. Steinbach 5    12
4. Elversberg 5    10  11
5. Walldorf 5    11
6. Alzenau 5    10
7. Mainz II 5    8
8. Homburg 4    7
9. Aalen 5    6
10. Frankfurt 5    -2  6
11. Hoffenheim II 5    -3  6
12. Freiburg II 5    -2  5
13. Bahlingen 5    -3  4
14. Gießen 5    -8  4
15. Ulm 4    -2  3
16. Koblenz 4    -7  1
17. Balingen 5    -6  0
18. Pirmasens 5    -9  0
FC08HOMBURG-Mediathek