Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Klarer Sieg im Saarlandpokal

Auch die Hürde FC Hertha Wiesbach konnte unser FC 08 Homburg erfolgreich meistern. Gegen den Oberligisten fuhr man einen ungefährdeten 5:1-Sieg ein, im Halbfinale trifft man auf den VFB Dillingen.

 

Da es in der Liga momentan nicht so richtig laufen will, erhoffte man sich natürlich, dass man sich gegen einen klassentieferen Verein im Saarlandpokal durchsetzen kann und so einen weiteren Schritt Richtung Finale unternimmt. Cheftrainer und Geburtstagskind Christian Titz brachte für den angeschlagenen Andreas Gaebler Mike Baier, Matteo Timpone durfte für Alban Ramaj starten. Auch auf der Torhüterposition gab es einen Wechsel, Kadir Yalcin durfte sein Pflichtspieldebüt für unseren FCH feiern. Auf der Seite der Gastgeber standen gleich drei Ex-Homburger in der Startelf: Neben Jeremy Groß und Björn Recktenwald stand auch Engin Yalcin auf dem Feld, welcher 2012 mit dem FCH in die Regionalliga aufstieg.

Beide Teams stareteten selbsbewusst, die erste Chance musste jedoch bis zur 15. Minute auf sich warten lassen. Carsten Ackermann spielte einen zu kurzen Rückpass und so spitzelte sich Claudio Bellanave dazwischen. Den Schuss konnte aber Rene Paul mit vollem Körpereinsatz klären. Nun wurde auch Wiesbach in der Offensive aktiv, Kadir Yalcin konnte in der 21. Minute aber gerade noch klären.

Das Spiel nahm immer weiter an Fahrt auf. Zunächst scheiterte Pascal Reinhardt mit einer Volleyabnahme am Pfosten (23.), auf der anderen Seite wollte Engin Yalcin seinen Namensvetter im Homburger Tor mit einem strammen Distanzschuss überraschen. Der Homburger Schlussmann reagierte aber überragend (27.). In der 33. Minute fiel dann das verdiente Tor für unseren FCH. Christian Beisel brachte von rechts eine schöne Flanke in die Mitte, wo Pascal Reinhardt aus fünf Metern Hertha-Keeper Paul bezwingen konnte. Ein Tor zum richtigen Zeitpunkt, Wiesbach wurde deutlich mutiger. Bis auf einen Distanzschuss von Björn Recktenwald ereignete sich in der ersten Halbzeit nichts mehr. Unser FCH ging verdient, wenn auch nicht ungefährdet, mit der Führung in die Pause.

Keine sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff: Lutz Radojewski erkämpfte sich stark den Ball und brachte diesen auf die rechte Seite. Die nachfolgende Flanke kam gut auf den langen Pfosten, wo wiederum Radojewski wartete und einnetzen konnte. Die Grün-Weißen jubelten noch über ihr zweites Tor, da gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer. Anstoß Wiesbach, der Ball kam zu Yalcin auf die rechte Seite, der den Turbo anschmiß. Flache Flanke in die Mitte und Karsten Rauber verkürzte auf 2:1.

Homburg keineswegs geschockt, sie wollten den alten Spielstand wieder herstellen – mit Erfolg! Andre Kilian zog von links in den Strafraum und wurde von einem Wiesbacher vom Ball getrennt. Dieser rollte aber zu Bellanave, der nicht lange fackelte und diesen trocken unter die Latte hämmerte (59.). Wiesbach scheinbar geschlagen, Homburg schaltete einen Gang zurück. Das Tore-schießen wurde aber nicht eingestellt. Pascal Reinhardt legte für den eingewechselten Dennis Gerlinger ab, der das Leder fulminant ins Tor donnerte (68.). Homburg in der Folgezeit klar dominierend. In der Nachspielzeit erzielte der Käpt'n sogar den 5:1-Endstand. Kilian feuerte aus 25 Metern einen Schuss ab, bei dem Wiesbach-Keeper Paul nicht gut aussah und am Ball vorbei sprang.

Unser FCH konnte sich seinen angesammelten Frust von der Seele schießen. Gegen einen unterlegenen Oberligisten konnte man sich klar mit 5:1 durchsetzen. Auch wenn es ab und zu Unsicherheiten in der Mannschaft gab, wirklich gefährdet wirkte der Sieg nie. Man konnte nun Selbstvertrauen tanken, sowohl für das kommende Auswärtsspiel in Frankfurt als auch für das Halbfinale gegen VFB Dillingen am kommenden Mittwoch.


FC Hertha Wiesbach:
Paul – Miessemer, Groß, Neumeier, Fritsch – Yalcin, C. Ackermann, P. Ackermann (64. dal Col), Rauber (80. Stutz) – Recktenwald, Krauß (78. Solovej)

FC 08 Homburg:
Yalcin – Dündar, Noll, Baier, Beisel – Lutz (68. Ramaj), Kilian, Radojewski, Bellanave – Reinhardt (73. Kramer), Timpone (46. D. Gerlinger)

Tore:
0:1 Pascal Reinhardt (33.)
0:2 Lutz Radojewski (51.)
1:2 Karsten Rauber (52.)
1:3 Claudio Bellanave (59.)
1:4 Dennis Gerlinger (67.)
1:5 André Kilian (90.)

Karten:
Noll (Homburg)

Zuschauer:
665


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FC Bayern Alzenau
Sa, 27.07.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
1. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Homburg 0    0
2. Koblenz 0    0
3. Aalen 0    0
4. Bahlingen 0    0
5. Gießen 0    0
6. Alzenau 0    0
7. Mainz II 0    0
8. Freiburg II 0    0
9. Saarbrücken 0    0
10. Frankfurt 0    0
11. Balingen 0    0
12. Ulm 0    0
13. Offenbach 0    0
14. Steinbach 0    0
15. Walldorf 0    0
16. Hoffenheim II 0    0
17. Elversberg 0    0
18. Pirmasens 0    0
FC08HOMBURG-Mediathek