Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Niederlage zum Auftakt

Trotz spielerischer Überlegenheit und einem Chancenplus schaffte es unser FCH nicht aus Pfullendorf Zählbares mitzubringen. Ein Elfmeter reichte den Gastgebern um das Spiel 1:0 zu gewinnen.

Ohne nominelle Außenverteidiger musste Chef-Trainer Christian Titz eine schlagkräftige Mannschaft auf das Feld schicken, Christian Beisel und Mike Baier halfen wie oft schon in der Vorbereitung auf den Außenpositionen aus. Zudem begannen zwei Stürmer: Alban Ramaj und Dennis Gerlinger bekam den Vorzug vor dem wiedergenesen Christopher Kullmann.
Bei starker Hitze begann die Partie mit klaren Vorteilen der Grün-Weißen in den ersten Minute. Nach zehn Minuten wackelte erstmals das Gehäuse der Pfullendorfer, Gerlingers Schuss landete jedoch am Pfosten. Homburg ließ Pfullendorf nicht ins Spiel kommen. Nach einem weiteren Angriff konterten die Pfullendorfer erstmals – mit Erfolg. Unser FCH konnte die Situation mehrmalig nicht klären, schlussendlich wurde Andreas Gaebler im Strafraum angeschossen und der Schiedsrichter entschied auf Handelfmeter. Diesen verwandelte Silvio Battaglia souverän, Sancaktar war ohne Chance (16.). Homburg war keinesfalls geschockt und spielte weiterhin munter nach vorne. Zweimal konnte Alban Ramaj den Ball nicht im Tor unterbringen. Noll und Tewelde hatten weitere Chancen vor der Halbzeitpause.
So ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeit. Nachdem Christian Titz bereits kurz vor der Pause Carsten Lutz für Claudio Bellanave brachte, musste Ramaj den Platz für Kullmann räumen.
Unverändertes Bild in Halbzeit zwei: Homburg drückt, Pfullendorf verteidigt. Direkt nach Wiederanpfiff rauschte Kullmann an einer Ecke vorbei, Gaeblers Distanzschuss verfehlte nur knapp das Tor. Gerlinger scheiterte nur knapp per Freistoß, Emil Nolls Kopfball landate auf dem Tornetz. Pfullendorf kam nur mit Kontern zu Entlastung, welche sie nicht konsequent zu enden spielten und daher kaum Gefahr für Sancaktar darstellten.
Nach einem weiteren Eckball unserer Grün-Weißen köpfte Christian Beisel den Ball an die Latte, den Abpraller konnte niemand erreichen. Eine Viertelstunde vor Schluss spielte der SCP einen Konter zu ende, Battaglia schießt den Ball aus spitzen Winkel aber weit vorbei. Danach kompletter Leerlauf, beide Mannschaften waren bei diesen Temperaturen und dem intensiven Spiel platt.

So verlor man das erste Spiel der Saison mit 0:1 gegen den vermeintlichen Außenseiter SC Pfullendorf. Man konnte sich zwar zahlreiche Chancen erspielen, jedoch war man nicht clever genug vor dem Tor. Ebenfalls stand die Abwehr auch nicht immer sattelfest. Somit gibt es noch einigen Verbesserungsbedarf bis nächsten Samstag, an dem man zu hause die TuS Koblenz empfängt.



SC Pfullendorf:

Demmer – Narr, Straub, Kehl-Gomez, Weller (71. Hepp) – Schreyeck, Jonuzi, Hörtkorn, Frick (76.Meßmer), M.Stark (84.Werne) – Battaglia

FC 08 Homburg:

Sancaktar – Beisel, Gaebler, Noll, Baier – Kilian (74. Pinna), Radojewski – Tewelde, Bellanave (43. Lutz) – Ramaj (46. Kullmann), Gerlinger

Tore:

1:0 Battaglia (16./HE)

Karten:

Straub, Hörtkorn – Gaebler, Gerlinger, Kilian, Radojewski, Beisel

Zuschauer:

340

Schiedsrichter:

Dominik Bartsch


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - SSV Ulm 1846 Fußball
Mi, 28.08.19 - Anstoss: 19:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
3. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 5    10  15
2. Elversberg 6    13  14
3. Offenbach 6    13
4. Steinbach 5    12
5. Walldorf 6    11
6. Alzenau 6    11
7. Aalen 6    9
8. Frankfurt 6    9
9. Mainz II 5    8
10. Homburg 5    7
11. Bahlingen 6    -1  7
12. Ulm 5    6
13. Hoffenheim II 5    -3  6
14. Freiburg II 5    -2  5
15. Gießen 6    -11  4
16. Balingen 6    -6  1
17. Koblenz 5    -11  1
18. Pirmasens 6    -11  0
FC08HOMBURG-Mediathek