Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Rückrundenauftakt gegen Worms

Für den FC 08 Homburg gilt es, das Pokal-Aus von vergangener Woche abzuhaken. Der Fokus gilt wieder der Liga. Und die startet für die Grün-Weißen mit dem Heimspiel am Montag, um 20:15 Uhr im Homburger Waldstadion gegen den VfR Wormatia Worms in die Rückrunde.

Grund genug, ein kleines Zwischenfazit zu ziehen: „Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf“, sagt FCH-Trainer Jürgen Luginger, „klar, da waren auch Höhen und Tiefen dabei. Aber die Schwankungen waren relativ gering, wenn man bedenkt, dass wir immer wieder Ausfälle zu kompensieren hatten.“ Darunter auch Leistungsträger wie Daniel Di Gregorio oder Kevin Maek. Als Aufsteiger spielt die Mannschaft als Tabellenfünfter eine gute Rolle „und hat eine sehr gute Entwicklung genommen“, sagt Luginger.

Mut machen ihm auch die vergangenen beiden Partien. Der 2:1-Heimsieg gegen die Kickers Offenbach ebenso wie die Pokal-Niederlage (1:2) gegen den 1. FC Saarbrücken. Denn trotz des Ausscheidens im Pokal bleibt festzuhalten: Die Mannschaftsleistung hat gestimmt. Und genau da soll die Mannschaft am Montag anknüpfen. Gegen Worms fordert Luginger, kompakt, aggressiv und mit gutem Umschaltspiel zu agieren. „Wir können nicht zufrieden sein mit zwei guten Spielen. Dann läufst du Gefahr, mal einen Schritt weniger zu machen. Das darf uns nicht passieren“, warnt er.

Nicht in dieser Liga und nicht in dieser Saison. „Es ist eine ausgeglichene Liga mit vielen starken Mannschaften“, sagt Luginger. Hierzu zählt er nicht nur Teams wie Mannheim, Saarbrücken, Offenbach, sondern auch die Mannschaften, die vermeintlich nicht die großen Namen haben. „Da ist keine Mannschaft dabei, die man abschreiben kann“, ist er überzeugt. Und ganz sicher nicht Wormatia Worms. Auch wenn Wormatia-Trainer Steven Jones die Favoritenrolle den Homburgern zuschiebt. Man müsse sich ja nur die Tabellensituation ansehen. „Außerdem spielt Homburg zuhause“, sagt Jones und fügt hinzu: „Die Mannschaft ist sehr spielstark und hat die Qualität, in der Liga oben mitzuspielen. Wir werden aber alles geben und versuchen dagegenzuhalten.“

Doch auch wenn die Wormaten als aktuell 13. im unteren Drittel der Tabelle rangieren: Luginger kennt die Stärken der Mannschaft seines Trainer-Kollegen. Nicht nur aufgrund der 1:2-Niederlage im Hinspiel. Gerade gegen die vermeintlich starken Mannschaften der Liga wusste Worms oft zu überzeugen. Den Tabellenführer SV Waldhof Mannheim hat die Jones-Elf in der Hinrunde an den Rand einer Niederlage gebracht. Erst durch zwei späte Treffer in den Spielminuten 83 und 88 gewann Waldhof die Partie in Worms mit 2:3. Auch der Ligazweite TSV Steinbach konnte in Worms nicht überzeugen und setzte sich nur knapp mit 0:1 durch. Der SSV Ulm (Tabellendritter) musste gar eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Auf der anderen Seite stehen bei Worms aber auch Niederlagen gegen den Tabellenvorletzten Astoria Walldorf (0:2), den Tabellen-14. Mainz 05 II (0:2) oder gegen den Achten Hoffenheim II (0:5).

Deshalb wird Luginger die Mannschaft nicht unterschätzen. „Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft. Oft haben sie am Ende nur knapp mit einem Tor Unterschied verloren“, sagt er, der von einer ausgeglichenen Truppe spricht, mit starken Spielern wie dem Ex-FCH’ler Giuseppe Burgio, Top-Torschütze Dimitrios Ferfelis oder Leon Volz. Ein Gegner, der nur „schwer ausrechenbar ist“. Umso wichtiger wird es für den FCH sein, an die Leistung der vergangenen Spiele anzuknüpfen und, so Luginger, „an der Effektivität vorne zu arbeiten“, damit im besten Falle die drei Punkte in Homburg bleiben.

Fehlen werden dabei die Langzeitverletzten Daniel Di Gregorio, der bis zum Saisonenden ausfallen wird, und Jaron Schäfer. Alle anderen Spieler waren unter der Woche voll im Training dabei. Auf Wormser Seite wird auf jeden Fall der Verteidiger und Ex-FCH-Spieler Cedric Mimbala (Kreuzbandriss) fehlen, der im Hinspiel gegen die Grün-Weißen eine starke Partie abgeliefert hatte. Ebenso fehlen wir Jan-Lucas Dorow, der am Montagabend seine Gelbsperre absitzen muss.


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FC-Astoria Walldorf
Sa, 23.02.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
21. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Mannheim 20    30  45
2. Saarbrücken 20    20  40
3. Steinbach 20    11  40
4. Offenbach 20    18  36
5. Ulm 20    36
6. Homburg 20    10  35
7. Freiburg II 20    30
8. Hoffenheim II 20    29
9. Elversberg 20    -3  27
10. Balingen 20    -4  25
11. Pirmasens 20    -8  24
12. Frankfurt 20    -10  23
13. Worms 20    -16  19
14. Mainz II 20    -8  18
15. Dreieich 20    -12  18
16. Stuttgart II 20    -14  18
17. Walldorf 20    -8  17
18. Stadtallendorf 20    -16  15

Hinweise

* Das DFB Bundesgericht hat entschieden, dass der SV Waldhof Mannheim in Folge der Fanausschreitungen beim Relegationsrückspiel gegen den KFC Uerdingen 3 Punkte abgezogen bekommt (in der Tabelle bereits eingerechnet).

* Der Verein VfR Wormatia 08 Worms wird wegen mehrerer Fälle des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Aberkennung von einem (1) Punkt in der Regionalliga Südwest für die Saison 2018/19 belegt.

FC08HOMBURG-Mediathek