Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

SCHUL08TOUR - Station: Grundschule Waldmohr

Der Beginn des neuen Schuljahres dürfte den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen der Rothenfeld-Grundschule aus Waldmohr noch länger in Erinnerung bleiben. Direkt in Woche 1 nach den Sommerferien starteten sie in eine sportliche Projektwoche, in der der FC 08 Homburg eine große Rolle spielte.

Die Sonne strahlte, als am Dienstagmorgen die Spieler Tim Schneider und Sven Sökler, die Jugendtrainer Dimitrije Dimitrijevic und der neue Leiter für Schulprojekte beim FCH, Jaron Schäfer, sowie FCH-Athletiktrainer Aykut Bozdemir in der Grundschule ankamen. Im Gepäck hatten sie zahlreiche Utensilien, die man für ein ordentliches Fußballtraining braucht: Hütchen, Stangen, Leibchen, Bälle und sogar ein Messgerät für Schussgeschwindigkeit waren mit an Bord.

Dann ging es los: Auf dem Kunstrasen der Schule versammelten sich die 120 Schüler und an vier Stationen wurde trainiert. Slalom-Technik, Balance, Koordination, Geschicklichkeit, Konzentrationsfähigkeit, Grob- und Feinmotorik, Torschuss und Ausdauer standen auf dem Plan. Bei 30 Grad war das eine Herausforderung, aber: „Alle haben super mitgezogen“, wie Jaron Schäfer stolz berichtete. Natürlich kamen auch der Teamgeist und der Spaß nicht zu kurz. Am Ende gab es dann noch ein Abschlussspiel.

„Das hat riesigen Spaß gemacht“, lautete der eintönige Tenor von Schülern, Lehrern und auch den Coaches. „Der Trend geht im Moment leider zu sehr in Richtung Passivität, was Bewegung angeht. Deshalb war es schön zu sehen, wie viel Spaß die Kids hatten und wie sie unser Programm interessiert und voller Elan mitgemacht haben. Am Ende waren glaube ich alle geschafft, aber glücklich“, meinte auch Jaron Schäfer, der das Projekt gemeinsam mit seinen FCH-Kollegen koordinierte und leitete. Die Idee dazu besteht schon länger. Dadurch, dass aber jetzt auch die nötige Manpower beim FCH vorhanden ist, konnte dieses Projekt nun auch endlich umgesetzt werden.

Nach einem Tag Erholungspause ging es am Donnerstag weiter. Mit dem Bus wurden die Projektteilnehmer in Waldmohr abgeholt – vielen Dank an dieser Stelle an unseren Partner Mader Touristik - und zum Waldstadion nach Homburg gebracht. Dort erwartete sie direkt Maskottchen Manni und klatschte mit allen ab. Geschäftsführer Rafael Kowollik begrüßte die Gruppe ebenfalls, danach übernahmen Dimitrije, Jaron sowie zwei neue Gesichter - nämlich Jugendtrainer Razkar Daoud und Lorenzo Stefan, Spieler der U23 - und teilten die große Gruppe erstmal in vier kleinere Gruppen auf.

Es folgte eine Führung durch das Stadion. Dabei wurde erklärt, was in einem Profiverein alles passiert und auch die Abläufe hinter einem Spieltag wurden erläutert. Der Schuhraum, die Sauna, die VIP-Räume, wo auch die Pressekonferenzen stattfinden wurden besichtigt, die Ersatzbänke im Stadion „getestet“ und es ging auf die Tribüne. Da gab es viele Fragen, die die Spezialisten beantworten konnten. Das Interessanteste waren natürlich der Spielertunnel und das Allerheiligste, die Kabinen.

Nach der Besichtigung mit zahlreichen Hintergrundinfos ging es nach draußen zum Training der 1. Mannschaft, das sich die jungen Projektteilnehmer ganz genau anschauten und dann auch einige Parallelen zum eigenen Training zwei Tage vorher fanden. In der Klause wartete am Mittag auch schon Jutta Klein und bewirtete die jungen Gäste mit Brezeln und Getränken, bevor auf dem Kunstrasen selbst nochmal trainiert wurde. Erneut standen vier Stationen an, die die Schüler mit viel Engagement durchliefen.

Und wer schaute ihnen nun beim Training zu? Die Regionalliga-Kicker, angeführt von Kapitän Christian Telch, die eben noch selbst trainiert hatten, kamen vorbei und gaben fleißig Autogramme. Auch für gemeinsame Fotos standen sie genau wie Maskottchen Manni gerne zur Verfügung. Dann ging es mit dem Bus und vielen Eindrücken wieder zurück nach Waldmohr.

Abgerundet wurde die Projektwoche durch den Besuch des Regionalligaspiels gegen Kickers Offenbach, bei dem die Kids gemeinsam mit den Mannschaften einlaufen durften und sie danach kräftig von der Tribüne anfeuerten. Es half: Der FCH gewann mit 2:1.

„Wir wollten mit dieser Aktion im wahrsten Sinne des Wortes etwas bewegen. Das hat super geklappt und es war schön zu sehen, wie viel Freude alle hatten“, zog Jaron Schäfer ein positives Fazit der Woche. Auch Lehrer Volker Pillong bestätigte dies: „Schule wird immer mit Sitzen in Verbindung gebracht. Hier steht die Bewegung im Vordergrund und die Förderung der Koordination.“

Dass dieses Projekt gleichzeitig einen Einblick ins Vereinsleben gegeben hat, ist dabei ein Bonus, den aber nicht jeder hat: „Ich denke, das war eine tolle Sache für alle und Werbung für den Fußball und den Verein“, so Jaron Schäfer, der bereits die nächste Aktion fürs kommende Frühjahr plant.

Geschäftsführer Rafael Kowollik: „Diese Projektwoche knüpft an den SCHUL08KICK an, den wir ja auch regelmäßig veranstalten. Es ist eine tolle Geschichte, auch um die Schulen in der Region besser kennenzulernen und zu kooperieren. Durch das Personal, das wir hinzubekommen haben, können wir solche Aktionen jetzt auch besser stemmen. Wir freuen uns auf die Fortsetzung!“


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

TSV Steinbach Haiger - FC 08 Homburg
Fr, 27.09.19 - Anstoss: 19:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
11. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Saarbrücken 9    12  22
2. Steinbach 9    10  22
3. Elversberg 9    12  17
4. Homburg 10    -1  17
5. Walldorf 9    16
6. Alzenau 9    15
7. Aalen 9    14
8. Freiburg II 9    14
9. Offenbach 9    14
10. Hoffenheim II 9    13
11. Ulm 9    12
12. Bahlingen 9    11
13. Mainz II 9    -3  11
14. Gießen 9    -8  11
15. Frankfurt 9    -9  9
16. Balingen 9    -6  4
17. Pirmasens 10    -13  3
18. Koblenz 9    -17  2
FC08HOMBURG-Mediathek