Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Starker 2:1-Heimsieg gegen Kickers Offenbach

Im Freitagsspiel der Regionalliga Südwest hat der FC 08 Homburg gegen die Offenbacher Kickers mit 2:1 (0:0) gewonnen. Dabei hätte die Partie nach der gelb-roten Karte von Benjamin Kirchhoff (79. Minute) kaum spannender sein können. Doch selbst als die Offenbacher in der 84. Minute durch Varol Akgöz den 1:1-Ausgleich erzielten, gab sich unsere Mannschaft nicht auf. Nur drei Minuten später erzielte Patrick Dulleck seinen zweiten Treffer zum verdienten 2:1 und riss die 1850 Zuschauer im Waldstadion von den Sitzen.

Dabei schien die Mannschaft von FCH-Trainer Jürgen Luginger die bittere Nachricht vom Ausfall Daniel Di Gregorios bis zum Saisonende gut weggesteckt zu haben. Auch wenn Luginger gegen den Tabellennachbarn der Regionalliga Südwest auch auf Patrick Lienhard (Rippenprellung) und Alexander Hahn (Gelbsperre) verzichten musste. Zudem war bis zum Training am Freitagvormittag unklar, ob Christopher Theisen (Rückenprobleme) spielen kann. So war bereits vorher klar, dass Luginger seine Startelf erneut umstellen musste. Die Frage war nur: Auf welchen und wie vielen Positionen?

Der FCH-Coach veränderte seine Startelf im Vergleich zum 0:0-Unentschieden in Pirmasens auf vier Positionen. Da Hahn aufgrund seiner fünften gelben Karte (in Pirmasens) gesperrt war, rückte Kevin Maek in die Innenverteidigung. Für Lienhard rückte Thomas Steinherr in der Startelf. Für Bernd Rosinger und Andreas Knipfer setzte Luginger gegen den OFC auf Kostas Neofytos und Tom Schmitt in der Offensive.

Dabei zeigte die Mannschaft von Beginn an, dass sie Willens war, sich den fünften Tabellenplatz zurückzuerobern, den sie durch das 0:0 gegen Pirmasens an eben jenen OFC abtreten musste. Wohl auch, um die starke Offensive der Offenbacher Kickers um Serkan Firat und Jake Hirst so weit wie möglich vom eigenen Tor fernzuhalten, hieß die Richtung unserer Mannschaft von Beginn an „nach vorne“. Bereits in Minute vier hatte der in die Startelf gerückte Kevin Maek nach einem Kopfball von Maurice Neubauer die große Möglichkeit zum 1:0. Aber OFC-Keeper Daniel Endres, der am Freitag einen glänzenden Tag erwischt hat, kratzt den Ball von der Linie. Nur acht Minuten später scheiterte Patrick Dulleck nach einem schnellen Konter unserer Homburger zwei Mal. Doch Daniel Endres parierte zweimal glänzend und hielt den OFC im Spiel.

Nach knapp 20 Minuten war auch der OFC erstmals gefährlich. Serkan Firat zog einen Freistoß an der rechten Strafraumgrenze aus spitzem Winkel direkt aufs Tor. David Salfeld, momentan eine große Stütze des FCH, parierte. Der Nachschuss landete zwar im Netz, aber der Linienrichter hatte die Fahne schnell oben. Vor der Halbzeit hatte Neofytos noch die Chance zum Führungstreffer (32. Minute). „Für uns war das ein richtungsweisendes Spiel“, erklärte Offenbachs Trainer Daniel Steuernagel, „mit einem Sieg hätten wir auf Tabellenplatz drei vorrücken können. Leider ist uns das nicht gelungen.“

Kurz nach Wiederanpfiff (46. Minute) entschied Schiedsrichter Luca Schlosser nach einem Foul an Steinherr im Strafraum auf Elfmeter, den Dulleck zum 1:0 (48.) verwandelte. In der anschließende Druckphase des OFC verteidigte der FCH schon im Mittelfeld giftig und setzte immer wieder gute Konter. Auch wenn Theisen (53. Minute), Steinherr (55.) oder Neofytos (65., 75.) es verpassten, das zweite Tor nachzulegen. Nachdem Benjamin Kirchhoff in der 78. Spielminute auch noch mit gelb-rot vom Platz musste, roch der OFC seine Chance, erhöhte den Druck und erzielte sechs Minuten später durch Akgöz das 1:1. Doch selbst dieser späte Ausgleich konnte unsere Mannschaft nicht beeindrucken. Nur drei Minuten später schnürte Dulleck seinen Doppelpack zum verdienten 2:1-Sieg.

„Die Mannschaft hat heute ein überragendes Spiel gemacht und sich unglaublich viele Chancen erarbeitet“, sagte Jürgen Luginger nach dem Spiel zufrieden: „Sie hat sehr gut verteidigt und aus dem Spiel heraus im Grunde keine Torchance zugelassen und verdient gewonnen.“

 

Statistik:

Aufstellung: Salfeld – Maek, Stegerer, Eichmann, Neubauer – Telch, Schmitt (78. Plattenhardt), Theisen, Steinherr – Neofytos, Dulleck (90. Gaiser)

Tore: 1:0 Dulleck (48. FE), 1:1 Akgöz (84.), 2:1 Dulleck (87.)

Schiedsrichter: Luca Schlosser

Zuschauer: 1850

Gelbe Karten: Schmitt, Maek - Göcer

Gelb-Rote Karte: Kirchhoff - /


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

FC 08 Homburg - FC-Astoria Walldorf
Sa, 23.02.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
21. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Mannheim 20    30  45
2. Saarbrücken 20    20  40
3. Steinbach 20    11  40
4. Offenbach 20    18  36
5. Ulm 20    36
6. Homburg 20    10  35
7. Freiburg II 20    30
8. Hoffenheim II 20    29
9. Elversberg 20    -3  27
10. Balingen 20    -4  25
11. Pirmasens 20    -8  24
12. Frankfurt 20    -10  23
13. Worms 20    -16  19
14. Mainz II 20    -8  18
15. Dreieich 20    -12  18
16. Stuttgart II 20    -14  18
17. Walldorf 20    -8  17
18. Stadtallendorf 20    -16  15

Hinweise

* Das DFB Bundesgericht hat entschieden, dass der SV Waldhof Mannheim in Folge der Fanausschreitungen beim Relegationsrückspiel gegen den KFC Uerdingen 3 Punkte abgezogen bekommt (in der Tabelle bereits eingerechnet).

* Der Verein VfR Wormatia 08 Worms wird wegen mehrerer Fälle des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Aberkennung von einem (1) Punkt in der Regionalliga Südwest für die Saison 2018/19 belegt.

FC08HOMBURG-Mediathek