Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden

Unentschieden gegen Baunatal

Auch im dritten Spiel dieses Jahres holte unser FC 08 Homburg nur einen Punkt und muss so weiterhin auf den ersten Dreier warten. Gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden KSV Baunatal stand am Ende nur ein 1:1 zu Buche.

 

Bei fast sommerlichem Wetter fanden 810 Zuschauer den Weg ins Homburger Waldstadion und erhofften sich nach zwei entäuschenden Remis endlich einen Sieg. Cheftrainer Christian Titz stellte die Startformationen im Gegensatz zur Nullnummer in Hoffenheim auf vier Positionen um: Für Yannick Tewelde, Claudio Bellanave, Ugur Dündar und dem verletzten Christian Beisel starteten Giancarlo Pinna, Carsten Lutz, Martin Kramer und Matteo Timpone. Letztgenannter kam somit zu seinem FCH-Debüt. Die Gäste kamen gestärkt mit einem 1:1 gegen die Kickers aus Offenbach ins Saarland und wollten auch an diesem Tag eine ähnlich kämpferische Leistung zeigen, zudem auch sich für die 0:6-Pleite im Hinspiel revanchieren.

Dies gelang ihnen auch! Sieben Minuten waren gerade mal gespielt, da lag der Ball in den Homburger Maschen. Mike Baier und Edin Sancaktar wurden sich nicht einig, sodass Sancaktar den Ball nur abklatschen lassen konnte. Spielertrainer Tobias Nebe, der das Spielertrainerduo mit Tobias Klöppner bildet, lupft von außerhalb des Strafraumes den Ball perfekt über Sancaktar hinweg. So ging der Underdog früh in Führung.
Das Spiel nahm an Härte zu, Baunatal versuchte nun natürlich eine Abwehrschlacht zu beginnen. Der FCH hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, die erste Chance jedoch erst nach einer halben Stunde. Emil Noll kam am Anschluss eines Freistoßes zum Kopfball, scheiterte am KSV-Keeper. Nach dieser Aktion war der Homburger Bann gebrochen, wie schon im Hinspiel folgten jetzt Torchancen im Minutentakt. Allen voran Giancarlo Pinna, der gleich viermal den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Doch entweder stand der gut aufgelegte Jerome Reisacher oder die eigene fehlende Präzision im Weg. Auch die Gäste kamen zu einer richtig guten Chance kurz vor der Halbzeit, der ebenso starke Sancaktar kann den Ball von Pforr aber zur Ecke klären. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fiel das längst überfällige Tor für unsere Grün-Weißen: Mike Baier köpfte an die Latte, der Nachschuss wird auf der Linie geklärt. Doch irgendwie gelang der Ball über Umwege wieder in den Strafraum, wo Noll den Ball in's Tor köpft.
Mit einem für die Gäste schmeichelhaften 1:1 ging es in die Pause. Die Chancen auf eine deutliche Führung waren da, wurden aber nicht genutzt. Trainer Titz reagierte auf den Auftritt seines Teams, brachte mit Dennis Gerlinger und Alban Ramaj zwei weitere Stürmer in's Spielgeschehen.

Auch nach der Pause unverändertes Bild in Homburg: der FCH dominiert den Gegner, macht die Tore aber nicht. In der 60. Minuten eine weitere gute Chance für unseren FCH: Carsten Lutz bringt von links eine Flanke in den Strafraum, Baier hält die Fußspitze ran. Doch der Ball springt an die Latte, danach auf die Linie, ehe ein Baunataler die Situation bereinigt. Es war nicht der einzige Aluminiumtreffer an diesem Tag, unser FCH hatte einfach kein Glück und manchmal auch noch Pech.
Nur wenig später Ramaj mit der Chance: Klinger schlägt den Ball nach vorne und Ramaj sprintet der Baunataler Abwehr hinfort. Sein Lupfer frei vor Keeper Reisacher fliegt knapp über das Tor. Aber auch Baunatal kommt zu seinen Chancen. Käthner zieht am 16er einfach mal ab, seine Volleyabnahme kann Sancaktar sensationell aus dem Winkel fischen (64.). Gerlinger kam gleich dreimal nicht am Torwart vorbei und schoß diesen jeweils nur an. Auch Ramaj hatte an diesem Tag kein Glück er scheitert am Pfosten (79.). Baunatal kämpfte weiter und stemmte sich gegen die Niederlage. Der verletzte Simoneit kam nach einem Konter noch zu einer Chance kurz vor Schluss, welche aber verhindert werden konnte. Das wäre wahrlich auch zu viel des Guten für die Gäste gewesen.

Am Ende blieb es beim 1:1, nicht zum ersten Mal in dieser Saison ließ man gegen vermeintliche schwache Gegner Punkte liegen. Trotz hohem Ballbesitz und deutlichem Chancenplus konnte man einfach den Führungstreffer nicht erzielen, auch hatte das letzte Fünkchen Glück gefehlt. Der KSV Baunatal beeindruckte mit einer starken kämpferischen Leistung, obwohl sie in spielerischen Belangen komplett unterlegen waren. In Mannheim gibt es nun nächstes Wochenende die nächste Chance auf den ersten Dreier. Weiter gehts, Jungs!
 


FC 08 Homburg:
Sancaktar – Noll, Baier, Gaebler, Kramer – Pinna (75. Tewelde), Kilian (46. Ramaj), Reinhardt, Lutz – Klinger, Timpone (46. Gerlinger)

KSV Baunatal:
Reisacher – Friedrich, Wolf, Borgardt, Heussner (50. Hanske) – Davulcu, Käthner, Leipold, Nebe (74. Klitsch) – Schrader (53. Simoneit), Pforr

Tore:

0:1 Tobias Nebe (7.)
1:1 Emil Noll (45. + 2)

Karten:

Schrader, Davulcu (beide Baunatal)

Zuschauer:
810

Schiedsrichter:

Christine Baitinger (Friesenheim)


TICKETS

FC08HOMBURG-Tickets

FANSHOP

FCH-Shop

NACHWUCHS

FC08HOMBURG-Nachwuchs

NÄCHSTES SPIEL

Bahlinger SC - FC 08 Homburg
Sa, 24.08.19 - Anstoss: 14:00 Uhr
Regionalliga Südwest:
6. Spieltag
FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC 08 Homburg Liveticker

LIVETICKER

Verfolge jedes Spiel im Ticker

FC08Homburg-Spielplan

Alle Spiele im Überblick

TABELLE

1. Offenbach 5    13
2. Saarbrücken 4    12
3. Steinbach 5    12
4. Elversberg 5    10  11
5. Walldorf 5    11
6. Alzenau 5    10
7. Mainz II 5    8
8. Homburg 4    7
9. Aalen 5    6
10. Frankfurt 5    -2  6
11. Hoffenheim II 5    -3  6
12. Freiburg II 5    -2  5
13. Bahlingen 5    -3  4
14. Gießen 5    -8  4
15. Ulm 4    -2  3
16. Koblenz 4    -7  1
17. Balingen 5    -6  0
18. Pirmasens 5    -9  0
FC08HOMBURG-Mediathek